Grübel, grübel, und studier…

Damit der Mustermix einigermaßen harmonisch und nicht chaotisch oder gar wie gewollt und nicht gekonnt aussieht, habe ich mir überlegt, in der gleichen Farbfamilie zu bleiben; daher habe ich meine vielen Reste und umzuarbeitenden Kleidungsstücke in vier Gruppen eingeteilt und heute fotografiert. Bis Ende Mai habe ich noch Zeit, mir Gedanken darüber zu machen, was ich eigentlich nähen möchte und am 31.05. meinen Entwurf bzw. meine Entwürfe zu präsentieren. Gar nicht so leicht, wenn das Angebot begrenzt ist und möglichst nichts zugekauft werden soll (außer Garn und Reißverschlüssen, falls nicht vorhanden).

Serie 1 „blau“ : ein fertiger Rock mit Streifen, ein Oberteil mit Rauten und ein geblümter Kopfkissenbezug sind die Ausbeute, die ich hier zusammen aufgenommen habe. Mir gefällt zwar das Geblümte zu dem Gestreiften, fürchte aber, dass das dann doch eine zu sichere Bank ist, denn nur ein Teil zu dem schon fertigen Rock mit zwei unterschiedlichen Streifenmustern zu nähen, wäre eine Aufgabe, die sehr leicht ist – eventuell wäre das ein Zusatzteil, was ich so nebenbei machen könnte.

Bild

Bild

Bild

Serie 2 „schwarz-weiß“: Was auch immer es werden soll – die Kombination aus lauter grafischen Mustern gefällt mir auf den ersten Blick ganz gut, aber ich habe Bedenken, daß das Gesamtbild dann doch etwas zu trist wirken könnte.

  Bild

Bild

Bild

Serie 3 „rot“ : Der rot-weiß-beige-senfgelb gestreifte Stoff ist aus dem Rennen. Ich kann ihn nicht mehr wiederfinden. Statt dessen habe ich eine weiße Bluse mit roten Tupfen gefunden.

Bild

Bild

Bild

Serie 4 „grün“: Welcome to the jungle. Mein grünes Top mit dem Reptildruck möchte ich nicht in diesen Genpool werfen, da es dort schon viel zu grün grünt. Äh, viel zu buntes Chaos verbreitet wird. Paisley & Blumen, Tiere und Früchte & zwei verschiedene Blattmotive? Hm. Ich bin da sehr skeptisch, ob das hinhaut.

Bild

Bild

Bild

Das Paisleymuster muß in dieser Zusammenstellung auch nicht unbedingt sein, und den Dschungelprint werde ich vermutlich für ein anderes Projekt verwenden. Nun spiele ich doch mit dem Gedanken, es mit der Serie in Rot zu probieren.  Da wäre die vermaledeite Bluse. Die enger zu nähen, damit sie unter das Jäckchen paßt und sie mit einem Gürtel in Toile-de-Jouy zu versehen, wäre eine Überlegung. 

Schwarz-Weiß wäre die andere Option. Nur: was aus der karierten Hose fabrizieren? Ein Jäckchen? Ein Bolero? Ein Rock? Oder die Hose komplett enger nähen? Fragen über Fragen…

Advertisements

9 Kommentare zu “Grübel, grübel, und studier…

  1. Hallo liebe Blaupause7!

    Ich suche schon lange lange diese Stoff mit Paisleymuster!! Kannst mir sagen wo ich es mir besorgen kann.
    Falls du es noch hast und nicht benüzt/ nötigst kaufe ich dir gerne ab.

    Hier ist mein mail: bellas2@gmx.net

    Liebe Grüße
    Isabella

    • Hallo Isabella,
      falls Du den rot-gelb-türkis gemusterten auf dem letzten Foto meinst – das ist ein uralter Rock aus Jersey, den ich mir vor mindestens 15 Jahren bei einem Versand bestellt hatte und der mir nicht mehr passt (Größe 34). Ich weiß nicht mal mehr, wo der sich befindet

      • Ja,den meine ich!!!! Es würde mich riesig freuen wenn du es wiederfindenst und mir verkaufen würdest.
        Vielen Dank
        Isabella

      • Oha, das kann aber noch dauern – ich vermute, der Rock liegt irgendwo in unserem Ferienhäuschen, und da komme ich vor dem 10.September nicht hin. Sollte ich ihn finden, messe ich den Stoff nochmal aus und melde dich bei Dir. Wäre das für Dich in Ordnung?

        LG
        Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s