Mein Schaaaaatzzzzzz….

Gollum, Gollum – nix Gollum; es hat sich ausgegollumt. Denn im Gegensatz zu diesem liegt mir nichts an Juwelen und güldenen Geschmeiden, und schon gar nicht an dem einen Ring. Die Schatzkiste, die sich am 14. März gefüllt hat, ist zwar auch schön bunt, aber wesentlich weicher und anschmiegsamer. Quasi ein textiles Geschmeide.

001 Schlange   002 Schlange   zwei Mal Schlange.

003 Hoschek „Hoschek“

Momentan bewahre ich es noch im Schlafzimmer auf, bis der Platz im Keller so hergerichtet ist, dass eine Unterbringung dort schadlos möglich ist. Offen lagern empfiehlt sich nicht, weil über kurz oder lang der Kellermuff Einzug halten wird; und ist dieser gruftige Duft erst einmal drin, wird es schwer, ihn wieder loszuwerden. Wäre ich noch in der Gothic-Szene unterwegs, hätte ich meinen Schätzen wahrscheinlich eine ordentliche Prise Patchouli angedeihen lassen. Und diese bestünden dann vermutlich aus Pannésamt, Samt oder Spitze, in Schwarz, Bordeaux oder dunklem Violett. Bin ich aber nicht, und darum ist alles so schön bunt!

004 Futter  Futterstoff für meinen Mantel   005 Muster   Erdtöne

006 Muster    Gesamtansicht   007 Detail1   und im Detail

Wobei diesmal nichts blaues dabei ist – der Trend in meiner Stoffauswahl geht eindeutig zu Erdtönen, Tierprints und floralen Mustern; was wohl eher meinem Farbtyp (Herbsttyp) entspricht als Schwarz. Einzig bei dem Stoff mit den Riesenblumen bin ich skeptisch, was die Farbfamilie angeht. Ich hätte ja auf Farben für den Frühlingstyp getippt, aber vielleicht ist es ja auch etwas für Sommertypen?

b

009 Blumen  Lasst Blumen sprechen   009 Detail

Mittlerweile ist auch der Nähplatz im Keller soweit startklar. Endlich wieder Platz im Fußraum! Das nächste Projekt kann kommen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Mein Schaaaaatzzzzzz….

  1. Beim Lena Hoschek/Afrika-Stoff überkommt mich ja schon ein bisschen Neid. Ich wäre so gerne mit nach Krefeld gefahren. Ich bin schon sehr gespannt was du aus deinen neuen Schätzen machst.
    Liebe Grüße
    Ella

    • einen schönen guten Morgen, liebe Ella

      Bevor ich den in die Tat umsetze, muss ich erst mal rausfinden, wie ich fehlerlos mit der neuen Maschine nähen kann. Vom Januareinkauf in Verl ist noch nichts angeschnitten, darum habe ich jetzt erst mal den Stoff gewaschen, um ein ganz einfaches Top mit U-Boot-Ausschnitt daraus zu nähen (Modell Harley aus La Maison Victor #2).

      LG
      Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s