Unsortierte Gedanken : Der blaue Drache Kasimir

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dem blauen Drachen Kasimir entgeht nichts.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das durfte ich heute erfahren, als wir mit einem günstigen Grouponticket die Explora besuchten, ein Frankfurter Privatmuseum, das sich mit optischen Täuschungen beschäftigt: Verxierbilder, unmögliche geometrische Figuren, rot-grüne 3D-Bilder, Hologramme und andere wissenschaftliche Spielereien.

Nun thront er da draußen auf einer Mauer gegenüber des Eingangs, und scheint den Kopf zu drehen, wenn man an ihm vorbeiläuft. Ein ganz geschickter Trick, der mit der Wahrnehmung von räumlichen Perspektiven spielt und den wir auf einer der Stockwerke in anderer, aber ähnlicher Form zu Ausstellungsebenen bewundern durften. Sehr beeindruckend, das Museum – aber ob ich mir eine Karte zum regulären Preis gekauft hätte?

Immerhin brauche ich heute abend nicht mehr ins Fitneßstudio, da die Addtions- und Mulitplikationsäffchen „Consul“ das beste Training für die Oberarme waren. Wäre ja auch langweilig, wenn man sich immer nur nach unten beugen muss, um die dreidimensionalen Aufnahmen in diversen Guckkästen sehen zu können. Gleichgewichtsübungen gehen übrigens auch. Aber neben dieser Art von sportlicher Betätigung light und Training der Sehnerven konnte ich mich auch an historischen Aufnahmen von Frankfurt aus dem 18./19. Jahrhundert oder von Fossilien aus der Grube Messel erfreuen.

Und im Gegensatz zu gestern war ich kürzer unterwegs und bekam sogar noch Ansichten von Frankfurt geboten, die ich auch nicht jeden Tag habe, zum Beispiel diese schöne Kirche im neugotischen Stil

Tja, die Wette, wie alt die Kirche ist, hätte ich nun also erfolgreich verloren – denn sie wurde im 20. Jahrhundert erbaut; und nicht, wie ich fälschlicherweise angenommen hatte, im 11. oder 12. Jahrhundert. Das kann passieren, wenn man von Architektur weniger Ahnung hat als man bisher angenommen hatte.

Advertisements

4 Kommentare zu “Unsortierte Gedanken : Der blaue Drache Kasimir

  1. Wenn man Gotik in irgendeiner Form erkennt ist man schon weiter als die meisten, denk ich mir immer wenn ich mich stolz an meine eins in Kunstgeschichte erinnere.
    Das Museum kommt jetzt auf meine Liste. Meine Schwiegereltern wohnen in Stuttgart, und ich wollte nur wegen der Frankfurter Soße (und Heidi) mal nach Frankfurt abbiegen, jetzt habe ich noch einen Grund.

  2. Hmm…also wir waren vor zwei Jahren aufgrund der Empfehlung von Freunden in der Explora. Ganz nett aber leider auch sehr angeranzt – und manche Sachen funktionierten gar nicht. Aber der Drache ist mir völlig entgangen.

    Die Grube Messel steht übrigens auch auf dem Plan, wenn mal wieder Nichten/Neffen-Besuch ansteht. Ist das empfehlenswert?

    Liebe Grüße
    Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s