Spring Style Along am 07.06.2015 : Finale bei marjakatz

Finale bei marjakatz – wie schön! –

Glasspielerei

Fertig! Yeah! Präsentation und Sektempfang! —  so jedenfalls lautete das Motto für den Abschluß des Spring Style Alongs. Aber bin ich wirklich fertig bzw. habe ich mein Ziel erreicht? Deshalb hier eine kurze Erinnerung an das, was der Sinn des Style Alongs war und welche Aufgabe ich mir gestellt hatte. Hieß es zu Beginn bei mamamachtsachen und marjakatz:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was ist heute die Aufgabe? — Ziel des heutigen Treffens ist es, sich darüber klar zu werden, was Ihr mit Eurem Style-Along erreichen wollt. Ist es das komplette Hochzeitsgast-Outfit? Inklusive Kleid, Schuhe, Tasche, Schmuck und dem Blazer, der das Kleid bürotauglich machen kann? Wollt Ihr endlich mal die 3 gehüteten Stoffschätze in Tragbares verwandeln? Soll es die Urlaubsgarderobe werden? Oder müßt Ihr eigentlich nur 3 Ufos fertig machen und alle Klamottenprobleme sind endgültig gelöst?

~~~

Was ist Eure Absicht? — Am Ende des Style-Alongs soll ja ein wie auch immer geartetes Ensemble von Teilen stehen, die sich gut kombinieren lassen. Was könnte der verbindende Faktor sein? Was ist die verbindende Inspiration hinter den Teilen, die Ihr nähen, stricken, löten, knoten, aussuchen wollt? Eine Farbe? Stoffe? Ein bestimmter Stil? Ein Musikstück? Welche “Vision” soll eure Auswahl bestimmen?“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So hatte ich beschlossen, etwas gegen den Mangel an Mustern und Oberteilen in meiner Garderobe zu tun und mir mindestens zwei gemusterte Obterteile und, wenn noch Zeit vorhanden, ein Kleid zu nähen. Ein pinterest-Board anzulegen, ist ja gut und schön, aber eigentlich hatte ich die Schnitte für die Oberteile längst – beim Kleid fehlte mir noch die zündende Idee. Und bei Zeitmangel hilft dann auch kein pinterest-Board. Ja, Zeitmangel. Hä? Bei nur zwei Oberteilen und zwei Monaten Zeit? Ganz entgegen meiner üblichen Arbeitsweise habe ich nämlich aus ausrangierten Stoffen Probeteile genäht, bevor ich den eigentlich dafür vorgesehenen Stoffen zu Leibe rückte. Und so habe ich nun ein Top in zwei Variationen, und ein Probeteil für die Bluse, an der ich noch immer arbeite. Diese Ausbeute klingt zwar recht dürftig, aber da ich die Probeteile tatsächlich auch anziehe, habe ich in Wirklichkeit nun drei tragbare Oberteile und ein UFO produziert.

Das Probeteil für Top "Harley".

Das Probeteil für Top „Harley“.

Top Harley - im Originalstoff von Marc Aurel. Der Rock ist ein mißglücktes Probeteil.

Top Harley – im Originalstoff von Marc Aurel. Der Rock ist ein mißglücktes Probeteil.

Probebluse - das Original ist noch nicht fertig

Probebluse – das Original ist noch nicht fertig

Das Intermezzo mit einem mißglückten Proberock, der eigentlich für den Film- und Fernsehserien-SewAlong vorgesehen war und einem Top „Fauve“ mit viel zu weitem Halsausschnitt mag vielleicht auch zu dem Zeitmangel beigetragen haben, ist aber im Endeffekt nicht ganz so dramatisch – genau wie das Fiasko meines Tops „Harley“ aus Tartanstoff. Wenigstens weiß ich jetzt, dass ich mehr Nahtzugaben einplanen muß, wenn der Stoff dicker ist.

Rock zu eng - Top zu weit... ich glaub' ich bewerb' mich für "Hui Buh - das Schlossgespenst"

Rock zu eng – Top zu weit… ich glaub‘ ich bewerb‘ mich für „Hui Buh – das Schlossgespenst“

Erheblich verantwortlich für den vermeintlichen Zeitmangel war meine Nähunlust, die mich regelmäßig nach den Wochenenden befiel, die bei meinem Mann in der Reha verbrachte – zum Nähen nach einem stressigen Arbeitstag fehlte mir dann teilweise doch sehr die Motivation; da fand ich Abhängen auf dem Sofa oder in der Hängematte mit einem spannenden Schmöker wesentlich netter. Aber auch diese Phase ist nun zu Ende, und weil ich am Ende doch mehr erreicht habe, als ich dachte – tatsächlich lassen sich die Teile super mit meinen Büroklamotten kombinieren, weil die nämlich nicht gemustert sind – stoße ich dann gerne an… ob mit Sekt pur, Sanftem Engel oder anderen Leckereien aus dem italienischen Eiscafé in unserer Nähe, weiß ich noch nicht. 

Zum Abschluß möchte ich noch sagen, dass mir trotz Hürden der StyleAlong sehr viel Spaß gemacht hat und ich mich ganz herzlich by mamamachtsachen und marjakatz bedanke.

Advertisements

5 Kommentare zu “Spring Style Along am 07.06.2015 : Finale bei marjakatz

  1. Die Nähunlust kenne ich! Es tut auch gut, manchmal einfach draußen zu sein und etwas ganz anderes zu machen.
    Schade, dass der Rock und das Oberteil nichts geworden sind.
    Das gemusterte ist aber wirklich schön und auch die weiße Probebluse finde ich hat was – so eine weiße Bluse im Sommer ist doch auch nicht verkehrt. 🙂

    • Aber an diesen beiden Kummerkindern wid gearbeitet. Beim Oberteil ist nur der Halsausschnitt zu weit – das kann man beim nächsten Mal ändern. Beim Rock fehlen ringsum 5 cm. Auch das beim nächsten Mal mit einberechnen. Dann klappt das schon. Aber nicht jetzt, als nächstes ist das Kleine Schwarze dran.

  2. Nähunlust kennen wir wahrscheinlich alle nur zu gut. Dafür hast du doch wirklich Einiges geschafft – und Ansporn, den Rest noch zu optimieren. Das gemusterte Top Harley finde ich sehr schön geworden. Und für die weiße Probebluse findest du bestimmt genügend Tragemöglichkeiten an warmen Sommertagen!
    Herzliche Grüße
    Christiane

  3. Die weiße Probebluse zu den Chinos und Sandalen find eich ja mega-lässig. 😉 Und wenn Du Harley jetzt perfektioniert hast, dann steht einer weiteren Produktion ja nichts im Weg. Ich hab auch nur zwei schnitte genäht. Und ziemlich viele Löcher damit gestopft.

    • ich hab ’ne chino? echt? ich dachte, dass wäre eine ultraraffiniert geschnittene röhre…
      🙂
      raffiniert deswegen, weil jedes bein aus drei teilen besteht. wenn ich sowas auch nähen könnte, wäre ich king

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s