Channel This! – Juni 2015 : Königin Maxima

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Seit Jahresanfang läuft bei mamamachtsachen das Projekt „Channel This!“, bei dem pro Monat eine Stilvorlage präsentiert wird, „deren Spirit herausgefiltert werden soll – damit man damit dann aus Bestandteilen der eignen Garderobe eine alltagsfählige Variante bauen kann. Hinzukaufen sollte vermieden werden, denn das Ziel ist ja unter Umständen, Sachen, die man schon ewig nicht mehr getragen hat, mal mit neuen Augen zu sehen.“

Bisher waren die Stylepaten in dieser Reihenfolge

Teil 1 – Monat Januar : Jack Sparrow – also Pirat

Teil 2 – Februar : Teddy Girls

Teil 3 – März : Cowgirls of the 40s

Teil 4 – April : Dita von Teese

Teil 5 – Mai: Mystery-Ausgabe – jede/r durfte sich seinen eigenen Paten wählen (ich hatte Fliegerinnen bzw. Heldinnen der Luftfahrt auf dem Schirm)

Und diesmal ist es die niederländische Königin Maxima. Wow! Auf vox gibt es zur Zeit die „Queen-Woche“, während heute die Queen tatsächlich auf Staatsbesuch in Berlin war, bevor sie nach Frankfurt weiterreiste. Kollegen haben ihren Land Rover in der Mittagspause gesichtet und umgehend mit dem Smartphone gefilmt. Da wäre ich zu gerne dabeigewesen, obwohl ich mich wenig königlich fühle – zur Zeit ist nämlich das Aktualisieren meiner Bewerbungsunterlagen angesagt, und ich habe das Gefühl, dass da noch einiges auf mich zukommt. Nun denn… so lasst uns denn den Spirit der Oranje einfangen. Aber muss ich dazu wirklich aus meiner „Comfort Zone“ herauskommen?

Wenn ich mir bei Alex so einige Fotos ihrer königlichen Hoheit der Niederlande anschaue, so fällt mir auf, dass Maxima mit Vorliebe Kleidung trägt, die farblich Ton in Ton aufeinander abgestimmt ist, vorwiegend Kleider in A-Linie. So etwas besitze ich tatsächlich, und zwar in Weiß – kombiniert mit Accessoires in Gold oder Creme, könnte daraus eventuell wirklich ein Schuh werden. Schau’n wir mal, ob das in etwa Alex‘ Vorstellung entgegenkommt…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es geht nicht darum, sich nun diesmal als Maxima zu verkleiden. Es geht darum, ihren Stil unter die Lupe zu nehmen, ein Element oder Elemente heraus zu filtern, die zu einem passen und selbige mit Stücken aus dem eigenen Kleiderschrank nachzubauen. Oder eben zu nähen. Was das soll? Es geht darum, den Inhalt des eigenen Kleiderschranks aus einer neuen Perspektive zu betrachten und zu neuen Kombinationen zu kommen. Es geht auch darum, das Gespür für den eigenen Stil zu schärfen und zu schauen, was einen noch so anspricht, auch wenn’s außerhalb der eigenen Komfortzone liegt. Nun wünsche ich Euch ganz viel Spaß dabei, Euer Maxima-inspiriertes Outfit zusammenzustellen / zu nähen. Wir sehen uns am 26.06.2015!“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

SAM_6725

Kleid, Gürtel, Schuhe, Brosche, Handschuhe … waren vorhanden, die Tasche allerdings nicht. Macht aber nichts. Wer noch alles dabei ist? Hier erfahren Sie es.

~~~~~~~~

PS: Die Schuhe musste ich bald darauf ausziehen, weil sie noch so gut wie neu sind und noch nicht eingelaufen. Zum Glück hatte ich im Büro ein paar ausgelatschte Lackballerinas in pastellgrün stehen. Die paßten zwar gar nicht dazu, aber wenigstens konnten sich meine Füße darin erholen, bis es Zeit war, den Weg nach Hause anzutreten – den dann wieder mit den Lackpumps. Ich frage mich an der Stelle: Was täte eine Königin, wenn sie in eine vergleichbare Situation käme? Auf Flipflops, Ballerinas, Sandalen oder Birkenstocks umsteigen? Oder Zähne zusammenbeißen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s