NaBloPoMo #26 … 26.Juli „Schulzeit“

~~~~~~~~~~~~~~

Am 26. Juli des National Blog Posting Month (NaBloPoMo), der letzte der von mir übersprungenen Tage,ging es um ein Thema, das für mich nahe an „Die Feuerzangenbowle“ herankommt. In dem Film geht ein würdiger, gesetzter Herr, als Schüler verkleidet, noch einmal zur Schule. Und jetzt kommt die NaBloPoMo-Aufgabe:

Wenn du noch einmal in der Schule wärst, gibt es eine Sache, die du besser können möchtest? Gibt es etwas, was du bereust nicht richtig gelernt zu haben?“

(18:53 Uhr) – diesmal ohne Foto.

~~~~~~~~~~~~~~

Auweia, ich soll nochmal zur Schule gehen? Oder drehe ich das Rad der Zeit zurück? Ach, es gibt so vieles, was ich beizeiten hätte besser machen können, wie zum Beispiel dem Idioten, der mich jahrelang gepiesackt hat, rechtzeitig richtig Kontra geben. Und zwar mit Schmackes. Dann wäre mir die nervige Ablenkung in den naturwissenschaftlichen Fächern, insbesondere Biologie und Physik erspart geblieben. Vielleicht wäre ich dann auf die Idee gekommen, Forstwirtschaft, Meeresbiologie oder ähnliches zu studieren. Vielleicht auch Lichttechnik, denn das ist die Technik der Zukunft. Oder, oder, oder… Hätte Hätte Fahrradkette, um mit den Worten eines ehemaligen Kollegen zu sprechen.

Was ich auch gerne nochmal, diesmal aber richtig lernen möchte: Volleyballspielen und beim Schwimmen die Techniken „Kraul“ und „Schmetterling“ bzw. „Delphin“ – das hätte meinem Notendurchschnitt beim Abi vielleicht doch noch den Drive verpasst. Oder beim Geräteturnen den anderen eins vor und auf der Nase herumtanzen, dann wäre aus mir doch noch die Sportskanone schlechthin geworden, und ich hätte mich nicht der Demütigung des als letzten in die Mannschaft gewählten Schülers aussetzen müssen.

Ach, ich sehe schon: beim zweiten Beispiel versteige ich mich gerade in Ideen, wie ich bei anderen beliebter hätte werden können. Und ob das der richtige Weg ist? Es sollte doch um etwas gehen, was ich für mich tun kann und nicht für im Prinzip andere… Des öfteren habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt, wie es gewesen wäre, wenn ich statt Französisch Latein gelernt hätte. Das kann doch auch nicht so viel schwerer sein, und damit hätte ich echte Chancen, die Inschriften in den in Museen ausgestellten römischen Fundstücken lesen zu können.

Ach ja, ganz sicherlich würde ich nicht noch einmal den Fehler machen, jemanden anzuhimmeln, der gar nichts von mir will; und: ich würde von dem Schwimmbad, in dem ich schwimmen gelernt habe, noch einen Haufen Fotos machen und mir ein Erinnerungsbuch basteln. Aber ich glaube, das war mit dem Thema nicht gemeint. Und schließlich komme ich noch zu meinen letzten Schuljahren. Mit dem Abitur in der Tasche hätte ich auch Bibliothekswissenschaften studieren können; nur hätte ich dazu nach Karlsruhe gemußt, und das wollte ich damals nicht. Vielleicht hätte mir das sogar gutgetan und ich wäre früher selbständig geworden.

Eins führt mir diese ständige Wiederholung von Vielleichts vor Augen: mit dieser Auswahl bin ich, ehrlich gesagt, überfordert – und deshalb beschließe ich, dass es so, wie es bisher gelaufen ist, zwar nicht das Optimum erreicht wurde, aber wer weiß, was mir an Gutem alles entginge, würde ich einen gänzlich anderen Weg einschlagen. Und darum verzichte ich darauf, meine Schulzeit noch einmal aufleben zu lassen, um alles anders zu machen.

~~~~~~~~~~~~~~

(19:09 Uhr) — Hui, das sind diesmal sogar weniger als zwanzig Minuten; ein prima Ausgleich für das Thema vom 27. Juli. Da habe ich die Zeit nicht gestoppt und garantiert länger an dem Text gesessen.

Advertisements

2 Kommentare zu “NaBloPoMo #26 … 26.Juli „Schulzeit“

  1. Habe gerade wieder ein bisschen bei dir nachgelesen, sehr kurzweilig & interessant das alles. Und Hut ab für deine Konsequenz, du bist ja auch richtig dabei geblieben. Freut mich total.

    • ja, darüber staune ich auch… ich fand die Themen und die Herausforderung, an der man dabei wachsen kann, interessant. Aber leicht war es nicht. Mal sehen, wie es heute läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s