Getrödelt Gefunden Gefreut : Ein Männlein steht im Walde …

… nein, es ist eine Schüssel im nostalgischen Fliegenpilzdekor.

SAM_6911

Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein Fundstück, das ich bei „Getrödelt Gefunden Gefreut“ bei beswingtesallerlei zeigen möchte.

Als wir Geschirr und Haushaltsgegenstände für unser Wochenendhäuschen (die Betonung liegt auf Häuschen – denn es ist ein umbauter Trailer) bzw. (Im)mobile Home brauchten, habe ich einfach mal blind in den Haufen überzähliger Gegenstände gegriffen und das absolut Notwendige von dannen getragen.

Eines jener Gegenstände ist diese Plastikschüssel, die aus den 60er oder gar 70er Jahren stammt; genau kann ich es nicht sagen, da ich sie unsere Familie schon seit der Zeit begleitet, als ich noch klein war – und das war Ender der 60er / Anfang der 70er Jahre.

Nun habe ich in ihr die gesammelte Hagebuttenende des vergangenen Wochenendes angehäuft.

Die Früchte habe ich heute geputzt und zusammen mit weißem Kandiszucker, einer halben Flasche Obstler und einer Handvoll Rosenblätter in einen Topf umgefüllt, weil in vier Wochen Likör daraus geworden werden sein soll (*hmpf* deutsche Grammatik, ick liebe Dir… oh Lord – won’t you buy me a Duden, denn der Dativ ist dem Genitiv sein Tod).

Vielleicht bin ich das nächste Mal wieder mit von der Partie. Dann aber ohne Deutschunterricht mit englischen Einsprengseln.

Advertisements

6 Kommentare zu “Getrödelt Gefunden Gefreut : Ein Männlein steht im Walde …

    • Ja, ich staune auch immer wieder, was es für tolle Rezepte auf chefkoch.de gibt; und da ich aufs Auspulen von 1 kg Hagebutten keine Lust hatte, brauchte ich ein „schnelles“ Erfolgserlebnis; wobei schnell eher relativ ist: denn nun darf ich vier Wochen lang jeden Tag den Inhalt des Topfs durchschütteln.

  1. Sehr hübsch. Ich hatte mal von meinem Eeeex ein ganzes Fliegenpilz Service bekommen. Die Untertassen stehen nun unter Pflanzentöpfen, die Tassen stauben im Schrank, nur die Kanne darf hier und da mal raus und Tee beherbergen ….

  2. Darf man Hagebutten nicht erst nach dem ersten Frost ernten? Aber meine Kenntnisse dahingehend sind auch eher gefährliches Halbwissen 😉 Jedenfalls eine sehr süße Schüssel – auch immer wieder spannend wie sich Moden ändern. Was heute die Eule war eben damals der Fliegenpilz 😀

    • Ich glaube, wenn ich noch länger gewartet hätte, wäre das meiste jetzt davon Matsch. So ging es mir heute mit den Quitten, die ich vorhin vom Baum geholt habe: die meisten waren schon am Baum vergammelt; nun versuche ich, den Rest zu retten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s