Upcycling für die Wand : Ich war ein T-Shirt

20160620_121844

 

 

Schon seit längerem spiele ich mit dem Gedanken, noch gut erhaltene Prints von alten, ausgeleierten T-Shirts abzuschneiden und das ausgeschnittene Bild zu rahmen, um es als Textilbild an die Wand zu hängen, aber ich wusste nicht wie. Vor ein paar Tagen jedoch ist bei mir der Groschen gefallen.

Um dem ausgeschnittenen Stück Stoff genug Stabilität zu verleihen und es am Ausfransen zu hindern, habe ich ein großes Stück Vlieseline von hinten dagegengebügelt und nach dem Abkühlen das so verstärkte Stück in der passenden Größe zugeschnitten. Zum Schluß habe ich das Rechteck ringsum einmal mit Zickzackstich versäubert und in einen passenden Rahmen eingespannt. Et voilà:

20160620_121615

Fertig ist der Sinnspruch „Carpe Diem“ mit aufgedrucktem Versmaß für die Wand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s