Was passiert, wenn man mit minimalistischem Equipment versucht, den Vollmond „einzufangen“

00 MOON

Als ich sah, wie der Vollmond hinterm Haus unserer Nachbarn auf der anderen Straßenseite über dem Dach aufstieg, holte ich rasch meine Kamera, an der man nicht viel selbst einstellen kann und zu der ich kein Stativ habe. Mein Versuch, die Szenerie aus der Hand zu fotografieren, führte nur teilweise zum gewünschten Ergebnis:

01 Moonlight

Der Schornstein, erhellt vom Mond (der Schwarz-Weiß-Effekt war nicht beabsichtigt).


 

02 mit Rauchfahne

Die Rauchfahne, sich in bläulichem Grau vom ansonsten schwarz-weißen Hintergrund abhebend.


 

 

Die anderen Fehlversuche resultierten in echt gruseligen Bildern, die hier diesmal keinen Platz finden werden, da sie eher für die „100 Creative Challenges“ geeignet wären. Schau’n wir mal, was ich damit anstelle…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s