Ombré in Blau und Braun


 

Farbverläufe sind was tolles. Ich habe sie schon des öfteren auf Fotos bewundert, auf denen die tollsten Schals, Pullis und Tücher zu sehen sind; nur konnte ich mir nie vorstellen, ob das auch wirklich funktioniert, wenn man fester oder lockerer strickt und für ein Strickstück mehr oder weniger Maschen braucht als in der Anleitung steht. Letzten Samstag habe ich mir dann ein Herz gefasst und mir eine solche Farbverlaufswolle zum Stricken einer verschlusslosen Jacke gekauft.

 

 

Zwar ist die im Strickmagazin abgebildete Weste aus einem ganz anderen Garn gestrickt, das den Namen „Wärmebild“ trägt, aber die ineinanderlaufenden Lilatöne gefallen mir nicht, weshalb ich mich für eine Wolle mit der Bezeichnung „Zone Aquatique“ entschieden habe. Bei der geht das Blau nach und nach in Braun über, und der Ombré-Effekt ist tatsächlich so, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Neulich habe ich auf dem Blog „blosslynspage“, das ich in meinen Reader aufgenommen habe, ein Bild gesehen, bei dem ich mich spontan an mein Ombrégarn erinnert gefühlt habe:

 

2a7fe7b66b73df57503f961242a483a9

(Quelle: https://blosslynspage.wordpress.com/2017/04/02/cloudy-high-road-to-glen-coe-scotland/)

 

Passen diese beiden Farben nicht wunderbar zusammen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s