Die fünf Besten am Donnerstag # 59 : Büchermanie

 


 

Ahoi, ihr Landratten und Seebären, nachdem ich jetzt ein paar Mal beim Mittendrin-Mittwoch von elizzy91 mitgemacht habe, bin ich heute genau richtig bei der 59. Ausgabe von Goranas Die 5 Besten am Donnerstag“ von Gorana, die sich um die fünf zuletzt von uns gelesenen Büchern dreht.

Heute habe ich angefangen, den ersten Band der Trilogie „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins zu lesen. Zur Abwechslung mal eine Dystopie, auf die ich durch die Verfilmung mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle aufmerksam geworden bin und deren Kauf ich nicht eine Sekunde bereut habe. Da es jetzt aber um die zuletzt gelesenen Bücher geht, zähle ich nun also die Bücher auf, die ich davor gelesen habe.

 

~~~~~ Here we go ~~~~~

 

Längengrad von Dava Sobel : Das Sachbuch beschäftigt sich mit William Harrison, der seinen Beitrag zur Lösung des Längengradproblems auf hoher See leistete, indem er eine wartungsfreie und fast kaum fehlgehende Schiffsuhr aus Holz konstruierte.

Smetters erzählt Mordgeschichten von Lord Dunsany : Fünf groteske Kurzkrimis mit makabrem und dennoch heiterem Touch – die ideale Lektüre, wenn man vor dem Einschlafen noch ein paar Seiten lesen möchte.

Einladung zur Beerdigung von Rae Foley : Nach dem Tod ihrer Tante Geraldine wird die junge Bibliothekarin Cathy Briggs zur Millionenerbin. Doch jemand trachtet ihr nach dem Leben. Und nach und nach wird der Kreis der Verdächtigen immer kleiner – wie die Fliegen sterben sie nacheinander, teilweise unter absurden Umständen. Dieses antike Exemplar vom Bücherflohmarkt wurde für mich auch beim dritten Lesedurchgang nicht interessanter, und so habe ich es nach der letzten Seite in der S-Bahn zurückgelassen.

Lügenlandschaft von Peter Watson : Die spannende Jagd nach einem Millionenschatz aus der Zeit Heinrichs VIII. habe ich dagegen schon mehrmals gelesen und fand es jedesmal aufs neue spannend.

Acht Nacht von Sebastian Fitzek : Am 8. August, in der Acht Nacht, findet eine ganze Nacht lange eine Menschenjagd ungeahnten Ausmaßes statt – eine Jagd, zu der im Internet aufgerufen wurde und bei der ein Preisgeld von mehreren Millionen Euros dem Jäger winkt, der den ersten der beiden Gejagten zur Strecke bringt. Was als psychologisches Experiment begann, endet in einem blutigen Horrorszenario, das mich stellenweise an den Film „Hostel“ erinnert hat – aber im Vergleich zu „Abgeschnitten“ von Fitzek & Tsoros geradezu sanft daherkommt.

 

~~~~~ That’s it ~~~~~

 

So, das waren nun meine zuletzt gelesenen fünf Bücher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s