Media Monday # 346 : Turbo? Ja, nee, is klar.

 

Ihr seid fisch, doch Helene ist fischer…“ Muhaha. Ja, wenn Atze Schröder auf der Bühne steht, dann bleibt kein Auge trocken. Meine Freundin und ich hatten am Donnerstag das Vergnügen – sie hatte die Karten gewonnen, ich das Taxi spendiert, weil die Bahnen mal wieder alle erhebliche Verspätungen hatten. Von Ausfällen gar nicht erst zu reden. Kein Ausfall war die Show – und kein Ausfall ist der Fragebogen zum Media Monday, von Wulf auf seinem Blog medienjournal – mit sieben Lückentexten zum Ausfüllen. Meine Antworten gibt es diesmal in grünem Fettdruck:

 

Media Monday # 346

 

1. Der Hype, der um frisch veröffentlichte Trailer (wie beispielsweise zu „The Shape of Water“) entsteht, führt eher dazu, dass ich mir den Film gar nicht erst anschaue.

 

2. Wenn draußen die Karnevals-Jecken toben und feiern, mach‘ ich lieber was anderes. Wenn mir wirklich nach Fasnacht ist, fahre ich nach Basel zur Basler Fasnacht – die beginnt dieses Jahr am 19. März; ein paar Mal war ich auch schon dort, nur passt es bei mir dieses Jahr leider nicht.

 

3. Am besten sind Spezialeffekte ja eigentlich immer dann, wenn sie sich nahtlos in das Geschehen einfügen. Paradebeispiel hierfür ist für mich der Film „´Die fabelhafte Welt der Amelie“ mit den eingeklebten Passbilder, die im Fotoalbum miteinander ein Gespräch beginnen oder die Szene, in der Amelie vor Kummer sprichwörtlich zerfließt. Ich nenne das ganz gerne den Ally-McBeal-Effekt, weil es dort auch schon so einige Szenen in diesem Stil gab. Zum Beispiel, wenn jemand förmlich durch den Telefonhörer gezogen wird.

 

4. Von all den Lizenzprodukten, die man so zu diversen Franchises bekommt fällt mir auf Anhieb kein Einziges ein, das ich jetzt unbedingt haben müsste. Oder doch: Anläßlich des 50. Jubiläums von Dr. Who hat die Royal Mail einen liebevoll gestalteten Satz Sonderbriefmarken herausgegeben, die ich bei meinem Edinburghbesuch im Oktober 2013 durch puren Zufall in einem Postamt aufgestöbert habe. Darin sind nicht nur sämtliche Doktoren von William Hartnell bis Matt Smith auf Briefmarken verewigt; nein, auch die Bösewichter haben einen Ehrenplatz in diesem Päckchen:

Dr Who 1 - Gesamtansicht

Dr Who 3 - Rückseite

Dr Who 4 - Villains

 

5. Theaterstücke, die als Film adaptiert werden habe ich schon einige gesehen; meistens waren es Shakespeare-Verfilmungen von Kenneth Branagh. Interessanter aber finde ich Experimente wie „Dogville“, wenn der Film aussieht wie ein Theaterstück.

 

6. Beim Bücherkauf lasse ich mich ja vorrangig von äußerer und innerer Gestaltung inspirieren/beeinflussen, und wenn dann noch der Inhalt hält, was der Klappentext verspricht, steht dem Lesevergnügen nichts mehr im Weg. Wenn es ein Buch in zwei verschiedenen Aufmachungen gibt, ziehe ich das hübschere vor, wenn ich vorhabe, es zu behalten und ihm einen dauerhaften Platz in meinem Bücherschrank einzuräumen.

 

7. Zuletzt habe ich mir einen neuen Drucker geleistet, und das war einer der entspanntesten Einkäufe in der letzten Zeit, weil mir der Verkäufer nicht irgeneinen hypertollen supersmarten WLAN-Schnickschnack andrehen wollte.

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Media Monday # 346 : Turbo? Ja, nee, is klar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s