Die fünf besten am Donnerstag : im Doppelpack

 

Weil es letzte Woche mit unseren fünf aktuellen Lieblingsliedern so schön war, geht es heute bei Die 5 besten am Donnerstag auf Goranas Blog „ergothek“ weiter mit unseren fünf All-Time-Favourites.
Ach herrje! Ob fünf reichen werden? Zwar bin ich skeptisch, aber ich versuch’s trotzdem mal… nach einer kurzen Denkpause habe ich mich angesichts der Fülle an Liedern, die mich durch mein Leben begleitet haben, dafür entschieden, fünf Songs von weiblichen und fünf Songs von männlichen Künstlern in meine persönliche „Hall of Fame“ aufzunehmen. Zunächst heißt es trotz Gleichberechtigung: Ladies first, und zwar in alphabetischer Reihenfolge:

 

Adele – Rolling in the deep (1 – https://youtu.be/rYEDA3JcQqw)

Alanis Morrissette – You oughta know (2 – https://youtu.be/NPcyTyilmYY)

Beyoncé – If I were a boy (3 – https://youtu.be/AWpsOqh8q0M)

Florence & The Machine – Shake it out (4 – https://youtu.be/WbN0nX61rIs)

Heart – If looks could kill (5 – https://youtu.be/pjRwodyjB4o)

 

And now for something completely different … eine Handvoll Rock-Klassiker von den Herren der Schöpfung:

 

Heroes del Silencio – Entre dos Tierras (1 – https://youtu.be/6wMMcCkRAsk)

INXS – Mystify (2  https://youtu.be/26ELh7P2ZtA)

Led Zeppelin – Kashmir (3 – https://youtu.be/3W6mDUmPZ0Y)

Joy Division – Love will tear us apart (4 – https://youtu.be/zuuObGsB0No)   

U2 – New Year’s Day (5 – https://youtu.be/0adDZ2-Y9_s)

 

Leider laufen sie viel zu selten im Radio, es sei denn, jemand wünscht sie sich vom Sender, so wie am Wochenende, als sich jemand das Lied von den Heroes del Silencio gewünscht hat. Was ich mir übrigens auch gerne mal wünschen würde: Richtig gute Coverversionen, wie z.B. die Version von „Love will tear us apart“ – entweder aufgenommen von Paul Young oder von Honeyroot