Die fünf Besten am Donnerstag : Filme & Musik – eine unschlagbare Kombination

 

In der 86. Ausgabe der „5 Besten am Donnerstag“ auf Goranas Blog geht es heute um 5 Songs, die uns automatisch an einen Film denken lassen.

Obwohl auch bei mir ein Film auftaucht, der auch anderen eingefallen ist, nämlich Donnie Darko, verbinde ich ein ganz anderes Lied mit ihm. Außerdem habe ich noch einen zweiteiligen Fernsehfilm im Angebot und eine Extrazugabe. Hier sind meine fünf Kandidaten, wie meistens bei mir, bunt gemischt, aber alphabetisch nach Filmtiteln sortiert:

 

1 – ein irischer Musikfilm, in dem Star-Trek-Darsteller Colm Meaney mitspielt: Die Commitments. Das Lied dazu: „Mustang Sally“, im Original von Muddy Waters (https://www.youtube.com/watch?v=4PdZgrnh69w)

 

2 – die Verfilmung des Romans „Die Nebel von Avalon“ von Marion Zimmer Bradley, mit Anjelica Houston und Julianna Margulies: Die Nebel von Avalon. Das Lied dazu: „The Mystic’s Dream“ von Loreena McKennitt – zur Abwechslung mal als Livemitschnitt aus der Alhambra (https://youtu.be/0QJIJPBhapE)

 

3 – und noch eine Literaturverfilmung, aber diesmal mit mehr Laufzeit und mehr Action: Die Tribute von Panem. Das Lied dazu von der Hauptperson, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird: „The Hanging Tree“ von Jennifer Lawrence (https://youtu.be/DqhOzH8QcH4)

 

 

4 – einer meiner Lieblingsfilme, die ich immer wieder sehen könnte, und die mir nie langweilig werden: Donnie Darko. Die meisten verbinden damit GaryJules‘ Coverversion des Tears-for-Fears-Hits „Mad World“, aber für mich ist das Lied der Wahl „The killing moon“ von Echo & The Bunnymen (https://youtu.be/TJrZgERV-a4)

 

 

5 – und zum Schluß noch was fürs Herz. Hach, was waren wir damals, im Jahr 1994, noch so jung und so romantisch: Vier Hochzeiten und ein Todesfall. Und in diesem Fall war es nicht das Original „Love is all around“ von den Troggs, sondern die Neuvertonung von Wet Wet Wet (https://youtu.be/WnIJiD4ol5A)

 

Und zum Schluss jetzt noch…

 

Die Extrazugabe aus Australien. In meine aktuelle Playlist hat sich nämlich der Song „The Dead Heart“ von Midnight Oil (https://youtu.be/16bFBzx7I_0) eingeschlichen, die mich an den Film Long walk home erinnert. Der Hintergrund dazu: „Die in Australien per Gesetz verordnete Zwangsentfernung der meist „halbblütigen“ Kinder (half-caste children) geschah systematisch offiziell von ungefähr 1909 bis 1969, und zhn bis dreißig Prozent aller Aborigines-Kinder waren betroffen.“ – Das Lied von Midnight Oil taucht zwar im Film nicht auf, aber wegen des geschichtlichen Zusammenhangs passt es für mich trotzdem.

Ich hätte noch viel mehr finden können, wenn ich gewollt hätte, und die Liste war mit elf Titeln sowieso schon lang genug… aber irgendwo muss man ja mal eine Grenze ziehen; und ich freue mich, dass sich das Thema dieser Woche wieder um Musik gedreht hat – denn damit beschäftige ich mich im Moment am meisten. Mal sehen, wo die Reise als nächstes hingeht.