Die 5 Besten am Donnerstag : Filme der 60er Jahre, Teil 2

 

Letzte Woche hat auf Goranas Blog ergothek der Film-Countdown der Sechziger Jahre angefangen; und ich habe je einen Film aus den Jahren 1961 bis 1965 beschrieben – da wollte ich mit den Jahren 1966 bis 1970 weitermachen, aber da ich das Thema falsch verstanden habe, kann ich diesen Bericht nicht als aktuellen Beitrag verkaufen. Am 3. Mai geht es nämlich um die 5 Besten der 70er Jahre.

 

Trotzdem hier erst mal nun meine fünf Filme, von 1966 bis 1970

1966 – Wer hat Angst vor Virginia Woolf? (Who’s afraid of Virginia Woolf?):

Elizabeth Taylor und Richard Burton in einem Drama um einen Pärchenabend, der völlig aus dem Ruder läuft, dank des ausbrechenden Frusts, der sich in zwanzig Ehejahren aufgestaut hat. Ich glaube, den habe ich irgendwann mal im Spätprogramm gesehen und musste mittendrin ausschalten, weil mir das ganze einfach zu viel wurde.

1967 – Die Reifeprüfung (The Graduate):

Schon alleine der Soundtrack von Simon & Garfunkel mit dem Lied „Mrs.Robinson“ macht den Film mit Dustin Hoffman und Anne Bancroft für mich unvergesslich.

1968 – Thomas Crown ist nicht zu fassen (The Thomas Crown Affair):

Noch ein Film mit einer tollen Musik. Bei diesem Katz-und-Maus-Spiel von Steve McQueen und Faye Dunaway rund um einen groß angelegten Versicherungsbetrug kam neben einem ausgezeichneten Schauspielerensemble auch noch die sogenannte Split-Screen-Technik zum Einsatz. Die Neuverfilmung von 1999 mit Pierce Brosnan und Rene Russo fand ich dagegen nicht so toll, weil ich dabei immer James Bond vor Augen hatte.

 

1969 – Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They shoot horses, don’t they?):

Ein bitterböser, zynischer „Tanzfilm“ mit Jane Fonda, der 1932 während der Weltwirtschaftskrise spielt und in dem den Teilnehmern eines Tanzmarathons 1500 Dollar Preisgeld winken. In dem Drama geht es nicht um das Tanzen, sondern um die Ausbeutung verzweifelter Menschen, die mit einem sensationell hohen Gewinn geködert werden und später erfahren müssen, dass von diesem nach Abzug aller Kosten kaum etwas übrig bleibt.

1970 – Airport (Airport):

Von allen Katastrophenfilmen ist „Airport“ der erste, den ich jemals gesehen habe und von dem riesigen Staraufgebot beeindruckt war. Immerhin spielen hier Burt Lancaster, Dean Martin, Jacqueline Bisset, George Kennedy und viele andere mit.

Werbeanzeigen