Serienmittwoch bei Corly # 123 : Männliche Serienhelden

 

Nachdem es letzte Woche bei Corlys Serienmittwoch um unsere liebsten weiblichen Seriencharaktere aus diesem Jahr ging, sind jetzt die männlichen Serienhelden dran. Da ich nicht auf ein Seriengenre festgelegt bin, sind es auch ganz unterschiedliche Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind – aus Serien, die ich erst dieses Jahr entdeckt habe oder neuen Staffeln aus schon länger laufenden Serien…

 

Meine fünf Lieblings-Serientäter – in dieser Reihenfolge

 

Eins – John Mitchell (Being Human – BBC Original):

Aidan Turner als Vampir, der versucht, clean zu bleiben und die Anonymen Bluttrinker gründet, aber trotzdem immer wieder rückfällig wird.

 

Zwei – George Sands (Being Human – BBC Original):

Russell Tovey als Werwolf George, bester Freund und WG-Kumpel von John Mitchell.

 

Drei – Felix (Orphan Black):

Ziehbruder von Sarah Manning, der seiner Schwester und ihren Klonen hilft.

Vier – Jax Teller (Sons of Anarchy):

Charlie Hunnam als Vize des MC „SAMCRO“, der aus dem Club aussteigen will, aber zum Schein einen faulen Kompromiss eingehen muss.

 

Fünf – Peter Capaldi als Doktor (Dr. Who):

Die letzte Staffel von Dr. Who habe ich noch nicht gesehen, deshalb habe ich ihn mit in meine Hitliste aufgenommen, obwohl er ja schon seit längerem dabei ist. Aktuell ist er in der Torchwood-Wiederholung „The Children of Earth“ auf ard one als Politier John Frobisher zu sehen.

 

Weitere Serienhelden außer Konkurrenz:

 

Hal (Being Human – BBC Original): Vampir seit 250 Jahren, mit Ordnungs-Tick, Putzfimmel und anderen Macken, der in Staffel vier und fünf in die WG Einzug hält.

Tom (Being Human – BBC Original): Wurde als Baby in einen Werwolf verwandelt – Best Buddy of Hal… Kommt irgendwem diese Kombination bekannt vor?

Dr. Turner (Call the Midwife): Immer für seine Patienten und Patientinnen da. Schade, dass man solche Ärzte nicht öfters trifft.

Werbeanzeigen