Serienmittwoch bei Corly # 152: Lieblingsschauspieler/innen

 

Dass das Jahr zu Ende geht, merke ich daran, dass der ein oder andere Blogbeitrag, den ich gelesen habe, einem Jahresrückblick gleicht. Ich hatte zwar nicht vor, einen persönlichen Rückblick zu verfassen, aber bei der aktuellen Mitmachaufgabe des Serienmittwochs von Corly konnte ich dann doch nicht widerstehen, denn es geht um unsere Lieblingsschauspieler aus 2018. Im Kino war ich dieses Jahr nur dreimal (Ocean’s 8, A Star is Born und Bohemian Rhapsody), darum habe ich in meinen Top Ten vorwiegend Darsteller aus Serien aufgelistet. Dabei geht es querbeet durch alle Genres. Und weil manche Personen in Serien aus unterschiedlichen Genres mitgespielt haben, habe ich sie dem Genre zugeordnet, in dem ich sie zuerst gesehen habe.       

3a55dd64340ad7253efade8f79f2fdfb

(Tatiana Maslany, Quelle – https://i.pinimg.com/564x/3a/55/dd/3a55dd64340ad7253efade8f79f2fdfb.jpg)

 

Science Fiction – meine erste Wahl

David Tennant : Für mich als Fan der Serie „Doctor Who“ ist er mein Lieblings-Timelord. Überzeugend fand ich ihn aber auch als Hamlet, als Ermittler in der hochspannenden und mir an die Nieren gehende Krimiserie „Broadchurch“ und als rachedurstiger Anwalt in „The Escape Artist“ (Der Anwalt des Teufels).

Kate Mulgrew : Captain Janeway aus Star Trek Voyager fand ich schon immer gut. Aber in ihrer Rolle als Strafgefangene Red in dem Gefängnisdrama „Orange is the New Black“ war sie eine echte Überraschung für mich.

Tatiana Maslany : In der Serie „Orphan Black“, die sich um Klonen und Genmanipulation dreht, spielt sie gleich mehrere Rollen auf einmal. Faszinierend sind für mich die Szenen, in denen gleich mehrere weibliche Klone miteinander kommunizieren.

 

ez1iukrkfpkmk9vxawzx

(Ruby Rose, Quelle-https://i.kinja-img.com/gawker-media/image/upload/s–22HU6lus–/c_scale,f_auto,fl_progressive,q_80,w_800/ez1iukrkfpkmk9vxawzx.png)

Kriminalserien – 2:1 für die Bad Guys & Girls

Matt Bomer : Betrügen, hehlen, fälschen… noch nie war Spezialkriminalität so attraktiv, charmant, intelligent und witzig. In der amerikanischen Krimiserie „White Collar“ spielt Matt Bomer den Meisterdieb und -fälscher Neal Caffrey, der dem FBI-Agenten Peter Burke als Berater bei kniffeligen Fällen hilft und dazu beiträgt, dass die Aufklärungsquote auf 94% steigt… Ob der Serie das Ende von „Catch me if you can“ als Inspirationsquelle gedient hat?

Ruby Rose : Als australische Strafgefangene im amerikanischen Frauengefängnis Lychfield hat sie zwar nur eine kleine Rolle, aber die ist mir dafür umso nachhaltiger im Gedächtnis geblieben. Ist halt schon blöd, wenn man seine Partnerin beklaut und nicht mit ihrer Rachsucht gerechnet hat. Die Rache der Frauen kann gnadenlos sein.

Tiffany Thiessen : Als Ehefrau des FBI-Agenten Peter Burke hat sie zunächst eine kleine Rolle, mischt aber später immer stärker mit und trägt zur Aufklärung mancher Betrugsfälle bei. Tiffany Thiessen kenne ich noch aus der 90er-Jahre-Serie „Beverly Hills 90210“, wo sie die zickige Valerie, ein echtes „Sonnenscheinchen“ gespielt hat.  

 

1204f81bbcb53ad041bf8d4edb10c8b2

(Sarah Paulson, Quelle: https://i.pinimg.com/564x/12/04/f8/1204f81bbcb53ad041bf8d4edb10c8b2.jpg)

 

Horror – in diesem Fall „American Horror Story“ (AHS)

Sarah Paulson : In jeder Staffel ein neuer Charakter, von zerbrechlich bis fies, hat Mrs. Paulson in AHS verschiedene Facetten drauf. Da ich sie dort sehr gern sehe, war es eine freudige Überraschung für mich, dass sie in dem Film „Ocean’s 8“ eine der acht weiblichen Hauptrollen hatte.

Evan Peters: Er ist optisch überhaupt nicht mein Typ, aber dadurch, dass er in AHS in den einzelnen, in sich abgeschlossenen Staffeln, jedesmal einen anderen Charakter spielen darf, ist er nicht nur wandlungsfähig, sondern hat auch eine interessante Ausstrahlung.

 

8ee4570e11e279a15af04126661da8df

(Aidan Turner, Quelle: https://i.pinimg.com/564x/8e/e4/57/8ee4570e11e279a15af04126661da8df.jpg)

 

Period Drama – und andere Genres

Aidan Turner : Den irischen Schauspieler, der auch in London auf der Bühne steht, habe ich bereits 2015 in der Neuauflage der Serie „Poldark“ entdeckt. Dort spielte er die Hauptrolle. In weiteren Rollen habe ich ihn aber erst dieses Jahr erleben dürfen, und zwar in „Being Human“, „And then there were none“ und dem Kinofilm „Loving Vincent“. Und damit bin ich dann auch beim letzten Punkt angekommen: dem ganz großen Kino…

 

Das ganz große Kino – A Star is born

Bradley Cooper : Hier muss ich zugeben, dass mich an dem Film eigentlich Lady Gaga gereizt hat, die in ihrer Rolle als aufstrebende Sängerin schon sehr gut war. Was mich aber wirklich berührt hat, war Bradley Coopers Darstellung eines alkoholkranken Countrymusikers auf dem absteigenden Ast. In „A Star is born“ hat er in meinen Augen seine Partnerin glatt an die Wand gespielt.

 

9f438f4ec3a080da22759f2978d0f47d

(Lady Gaga & Bradley Cooper in „A Star is born“, Quelle: https://i.pinimg.com/564x/9f/43/8f/9f438f4ec3a080da22759f2978d0f47d.jpg)

 

ba3b179cd6ed0d470b590b17eb4d6c29

(Lady Gaga & Matt Bomer in AHS „Hotel“, Quelle: https://i.pinimg.com/564x/ba/3b/17/ba3b179cd6ed0d470b590b17eb4d6c29.jpg)

 

Lady Gaga wäre übrigens auch eine interessante Kandidatin für meine Top Ten gewesen, ich wollte mich aber auf Schauspieler konzentrieren. Musiker mit Ausflügen ins Filmgeschäft standen nicht auf meiner Agenda.

 

 

 

 

5 Kommentare zu “Serienmittwoch bei Corly # 152: Lieblingsschauspieler/innen

  1. Huhu,

    Tatjana lese ich heute irgendwie häufiger. Ich habe sie glaub ich in eenem Film gesehen, aber sonst nichts.

    David Tennant liest man auch überall. Ich kenne ihn nur aus Harry Potter. Ich find ihn okay, aber nicht überragend.

    Sience Fiction gucke ich schon, aber eher so im Sinne von Roswell, Star-Crossed oder The 100.

    Tiffany kenne ich auch aus Beverly Hills. Da fand ich sie okay, aber nicht überragend.

    Horror guck ich ja eher selten.

    Bradley Cooper ist ja eher nicht so mein Ding. Manchmal find ich ihn okay bis nett, aber nicht immer.

  2. Ein super interessanter Beitrag!
    Ich mag ja Tiffany richtig gerne 😀 und Tatiana fand ich auch richtig Klasse in ihren verschiedenen Rollen 😀

    Hab einen tollen Tag ❤
    Ps. Zur Info – ich bin mit meinem Blog zum selbsthosting umgezogen – wenn du meine Beiträge weiterhin sehen und eine Meldung erhalten möchtest, müsstest du mir neu über E-Mail folgen. Ich würde mich freuen, dich auf meinem Blog wieder zu begrüssen! Alles Liebe http://www.readbooksandfallinlove.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s