Mein Glotzophon und ich : Bunny Time

 

 

Having a bunny time does not always mean having a funny time.

Bei der BBC hat man sich in den letzten Tagen verstärkt den flauschigen Nagern gewidmet. Zuerst am 22. und 23. Dezember mit der animierten Neuflage des Filmklassikers „Watership Down“, den ich mir aufgenommen aber noch nicht angesehen habe.

Und dann am 1. Weihnachtsfeiertag am frühen Nachmittag den in Stop-Motion-Technik gedrehten Animationsfilm „Wallace & Gromit and the curse of the were-rabbit“.  

(Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/f7/18/36/f718365f21595208034a1a3551559bd6.jpg)

 

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Was habe ich diesen Film geliebt, als ich ihn damals im Kino gesehen habe.Mir war ja gar nicht klar, wie viele versteckte hasen- und käsebezogene Details darin stecken. Wenn z.B. Gromit das Radio einschaltet und das Lied „Bright Eyes“aus dem Film „Watership Down“ erklingt. Noch viel mehr versteckte Details offenbart die Seite „toonhound“ (http://www.toonhound.com/th57.htm).

Auch nach so vielen Jahren noch finde ich den Film einfach knuffig und witzig mit unvergeßlichen Szenen wie z.B. der Verfolgungsjagd in einem münzbetriebenen Karussellflugzeug mit dem Kampf auf Leben und Tod zwischen Gromit und dem Hund des Kontrahenten… als das Fahrzeug stoppt, wühlen beide nach Kleingeld, um die Fahrt fortzusetzen.

Jetzt habe ich den Film auch endlich einmal in der Originalfassung gesehen und fand die Gags immer noch witzig. Auf die Idee, Hasen per Gehirnwäsche vom Gemüsefuttern abzubringen, muss man auch erst mal kommen. Folgenschwere Pannen inbegriffen. Warum Wallace das Versuchskaninchen Hutch nennen muss, wenn weit und breit kein Starsky zu sehen ist, wird wohl für immer das Geheimnis der Erfinder bleiben.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

 

(Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/c0/38/5c/c0385c1176933406f25af08c7c6ee0e6.jpg)

Ob es den Programmgestaltern bis zum chinesischen Jahr des Hasen (2023) zu lange gedauert hat? Nächstes Jahr ist jedenfalls erst einmal das Jahr des Schweins dran. Oink! Vielleicht bekommen wir ja „Ein Schweinchen namens Babe“ zu sehen. Ein Schwein, das Schafe hütet. A propos Schafe: Shaun das Schaf wäre „meine“ Filmfigur, denn ich bin im Jahr des Schafes geboren (früher war dieses Tierkreiszeichen auch als „Ziege“ bekannt, worüber ich nicht begeistert war).

Aber das ist ein anderes Kapitel, dem ich mich ein andermal widmen werde.

 

PS: das Beitragsbild habe ich von hier: https://animationreview.files.wordpress.com/2014/10/wallace-gromit-the-curse-of-the-were-rabbit-c2a9-aardman.jpg

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s