Media Monday # 392 : Einmal wurden wir noch wach …

 

 

jetzt er ist da, der letzte Tach. Dabei wird m.E. der letzte Tag des Jahres gnadenlos überschätzt. Meine Oma ist an Silvester immer ganz cool geblieben, so früh ins Bett gegangen wie sie wollte und war am 1. Januar fit für den Neujahrsgottesdienst.

Okay, ich kuschele dann doch lieber mit meiner Kaffeetasse in der Heia und schnuppere, welch verschmorter Duft in der Luft liegt. Beim Kaffeetrinken dann noch die neuen Lückentexte des Media Monday lesen, so kann das neue Jahr gerne beginnen. Bloß kein Stress. Die drei folgenden Arbeitstage werden noch lustig genug. Jetzt aber endlich die sieben Lückentexte…

 

Media Monday # 392

1. Nachdem 2018 nun wirklich und wahrhaftig so gut wie gelaufen ist, habe ich trotz aller Vorsätze doch einen bebilderten Jahresrückblick zusammenfabuliert.

 

2. Ab morgen – also dem kommenden Jahr – setze ich Pläne zeitnah um. Eine leichte Übung, weil ich damit 2018 schon angefangen habe.

 

3. Mein persönliches Film-Highlight kann ich mir für 2018 aus vier Filmen auswählen und entscheide mich für „Bohemian Rhapsody“, auch wenn mir „Mary Poppins‘ Rückkehr“ ebenso gut gefallen hat.

 

4. „Been there, done that“: Eigentlich hatte ich mir für das Jahr ja vorgenommen, öfters früher ins Bett zu gehen und auch früher aufzustehen, aber die Macht der Gewohnheit und die Faulheit waren meistens stärker.

 

5. Gute Vorsätze sind das eine, aber Vorsätze in Bezug auf Film- und allgemein Medien-Konsum führen manchmal zu echten Überraschungen. Was habe ich mich z.B. auf „Babylon Berlin“ gefreut und war dann nach den ersten drei Folgen enttäuscht. Von der siebten Staffel „American Horror Story“ dagegen positiv überrascht. Und manchmal geht ein Plan auch vollends in die Hose, wenn man zu dämlich zum Programmieren des Festplattenrecorders ist und dann man partout nicht an die Serie auf DVD kommt.

 

6. Bevor das Jahr Schlag Mitternacht endet, werde ich definitiv noch meinen Magen mit leckerem Chili con Carne gefüllt haben.

 

7. Zuletzt habe ich am 30. Dezember Fotos für einen weiteren Bastelkalender für 2019 sortiert, und das war nicht so einfach, weil ich mich lange Zeit nicht entscheiden konnte, ob es Fotos von meinen Lieblingsstars oder schöne Landschaften sein sollten. Am Ende haben dann „Beautiful Landscapes“ das Rennen gemacht, weil ich einen Kalender mit den mir ans Herz gewachsenen Künstlern bereits gebastelt habe und die Landschaften am ehesten zum Ferien- und Wochenendhäuschen passen.

 

 

Werbeanzeigen