Die 5 Besten am Donnerstag – Ergothek #126 : Die liebsten weiblichen Darsteller

 

In Ginas Ergothek wurde letzte Woche nach unseren liebsten männlichen Darstellern gefragt – heute sind die uns liebsten Schauspielerinnen dran. Mich auch hier wieder auf fünf Damen zu beschränken, ist nicht so einfach. Und deshalb habe ich auch alle Hollywood-Diven aus den 40er, 50er und 60er Jahren außen vorgelassen. Hier nun meine Liste, die vor 20 Jahren ganz anders ausgesehen hätte – und auch hier wieder unstrukturiert und in willkürlicher Reihenfolge:

 

Reese Witherspoon

Wenn ich ihren Namen bei Wikipedia eingebe, werden als erstes genau die Filme angezeigt, die zu meinen Lieblingsfilmen gehören: „Pleasantville“, „Eiskalte Engel“, „Narürlich Blond“, „Walk the Line“ und „Der große Trip – Wild“ (Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/72/ae/45/72ae45b4573538252ec5e3b5dd465e55.jpg)

 

Jennifer Lawrence

Dass sie nicht nur Kämpfernaturen wie Katniss Everdeen (Tribute von Panem) oder Joy, die Erfinderin des auswringbaren Wischmops verkörpern kann, sondern auch psychotische Persönlichkeiten (Silver Linings), macht Jennifer Lawrence für mich zu einer faszinierenden Schauspielerin (Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/5e/2f/13/5e2f13a8a78dc1179a8bd6a5dca78764.jpg)

Helen Mirren

Als ich sie das erste Mal 1974 in dem im nordirischen Bürgerkrieg spielenden Drama „Cal“ gesehen habe, fand ich ihre Darstellung einer Witwe, die eine Beziehung mit einem um Jahre jüngeren Mann eingeht, ergreifend. Zu weiteren Highlights, abseits von ihren unzähligen Shakespeare-Rollen, zählen für mich die Filme „The Queen“, „Gosford Park“ und „Kalender Girls“. Für mich ist sie eine der vielseitigsten Schauspielerinnen, die auch vor Ausflügen in Action-Komödien à la R.E.D. (Retired.Extremely.Dangerous) zurückschreckt (Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/b4/5a/68/b45a68d6a7b2a4e0b3f4ed959a68f388.jpg).

Tilda Swinton

Der androgyne Typ mit einem Faible für anspruchsvolle Rollen – dass so eine Kombination mein Interesse weckt, muss ich an dieser Stelle einfach erwähnen. „Orlando“ und „The Beach“ sind zwei der Filme, an die ich mich heute noch erinnere (Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/fc/2a/b3/fc2ab3543de75b343fdb41540ace8aea.jpg)

Judi Dench

Unzählige Auszeichnungen hat sie im Laufe der Jahre bekommen, und meiner Meinung nach völlig zu Recht. Als demenzkranke Schriftstellerin Iris Murdoch (Iris), als pensionierte Krankenschwester auf der Suche nach ihrem Sohn (Philomena) oder als Evelyn Greenslade in „Best Exotic Marigold Hotel“ fand ich sie äußerst beeindruckend (Bildquelle: https://i.pinimg.com/564x/94/2a/9d/942a9d5589625ab16439acccf17843a7.jpg).

Hätte ich noch weitere Schauspielerinnen nennen dürfen, wären Octavia Spencer, Cate Blanchett, Catherine Zeta-Jones, Monica Bellucci, Drew Barrymore und Sarah Paulson dabei gewesen – aber da wir hier immer noch nicht bei Blaupause’s Eleven sind, bleibt es bei den fünf oben genannten.

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “Die 5 Besten am Donnerstag – Ergothek #126 : Die liebsten weiblichen Darsteller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s