Die 5 Besten am Donnerstag – Ergothek : Die Superhelden-Edition (w)

 

In Ginas Ergothek sind heute weibliche Superhelden gefragt, nachdem es letzte Woche um männliche Helden ging – da hieß es oder was dir sonst noch so einfällt. Hau rein!“ – und darum nehme ich das auch jetzt wieder wörtlich und habe mich auf Heldinnen außerhalb des Marvel-Universums konzentriert. Fündig geworden bin ich nicht nur bei Fantasy und Science Fiction, sondern auch bei den Heldinnen meiner Kindheit. Aber Vorsicht – sie beißen sich nicht nur durch, sondern sind teilweise auch ganz schön schlagkräftig und scheuen keine Auseinandersetzung:

 

Q aus Star Trek Voyager

Heldenhaft springt sie (links auf dem Foto) in die Bresche, als Captain Janeway den Paarungswünschen der Nervensäge Q nicht nachkommen möchte. Dass der eigentliche Akt dann lediglich darin bessteht, dass beide die Spitzen der Zeigefinger nur kurz aneinanderhalten, ist dann für Captain Janeway die Überraschung des Tages (Bildquelle: https://voy.trekcore.com/gallery/albums/3×11/q_thegray_454.jpg)

Doctor Who

Hatte ich erwähnt, dass sich Timelords regenerieren und ihre Gestalt wechseln? Zur Zeit ist „der“ Doktor eine Frau (Bildquelle: http://reviews.projectstintfang.de/wp-content/uploads/2017/07/JodieWhittaker.jpg)

Eowyn

Kein Mann kann ihn umbringen, den Hexenkönig von Angmar – aber dafür eine Frau: Eowyn, die Schildmaid von Rohan  – und die entscheidende Schlacht nimmt eine ungeahnte Wendung (Bildquelle: http://liguedesofficiersdetatcivil.fr/wp-content/uploads/2018/01/Eowyn.jpg)

Xena

Die Abenteuer der Kriegerprinzessin, die für das Gute kämpft, speisen sich aus allen möglichen Mythologien dieser Welt. (Bildquelle: https://cdn1.thr.com/sites/default/files/imagecache/scale_crop_768_433/2015/07/xena_warrior_princess_still.jpg)

Lassie

Die Colliehündin Lassie erblickte 1938 das Licht der literarischen Welt und fand fünf Jahre später ihren Weg auf die Leinwand, an der Seite der damals zehnjährigen Elizabeth Taylor (Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4e/Lassie.jpg/440px-Lassie.jpg)

Die Rote Zora wäre auch noch eine gute Wahl gewesen – oder Merida, die Legende der Highlands – oder Morgaine, die die Nebel von Avalon durchstreift. Aber man kann nicht alles haben.

Werbeanzeigen