ABC Photography : R wie Rathaus

 

In der Sinfonie aus Beton spielt unser Rathaus eine wichtige Rolle, denn es ist der Hauptakteur im „neuen/alten Projekt ABC“ von wortman, das seit dem 6. Januar 2019 existiert. Heute heißt es nämlich

R wie Rathaus

 

 

Es ist ein Betonhochhaus mit einem Foyer, das dank der typischen Farbgebung aus den 70er Jahren nicht ganz so trist wirkt, wie man befürchten könnte.

 

Das Rathaus wurde 1971 eröffnet und steht mit seiner Sichtbetonarchitektur unter Denkmalschutz.

 

 

 

Werbeanzeigen

15 Kommentare zu “ABC Photography : R wie Rathaus

    • Ja, innen drin und außen auch. Ohne das wär’s richtig trostlos. Die ganze Innenstadt sah in den 70er Jahren übrigens so aus. Es gab da mal eine sogenannte zweite Ebene zum Flanieren, da hatten die Gebäude auch farbige Elemente an den Fassaden.

      Nach und nach wird alles abgerissen und sieht vollkommen anders aus.

  1. Sehr modern sieht das Rathaus aus. Das überrascht einen schon, denn meistens sind gerade Rathäuser die ältesten Gebäude in einer Stadt. Die bunten Türen gefallen mir gut.
    Liebe Grüße
    moni

    • Das Teil ist aus den 70ern und wurde deshalb so hoch gebaut, damit alle über die Stadt verstreuten Ämter an einen Punkt konzentriert werden. Von innen besticht es durch dunkle Holzverkleidung und wirkt umso düsterer.

  2. Es kommt ganz drauf an, meistens mag ich alte Fasaden auch am besten.
    Aber dein Foto von dieser modernen Fasade finde ich interessant..Hab mal kurz im I-Net geschaut wo das ist..
    In *ganz* wars dann doch nicht so, aber verständlich die Ursache.
    Liebe Grüsse
    Elke

  3. Diese terrakottafarbenen Treppen im Inneren des Rathauses erinnern mich an die in anderen Rathäusern ähnlichen Stils bzw. aus ungefähr derselben Zeit. Sehr interessant jedenfalls!

  4. Sichtbetonarchitektur … das Wort habe ich ja noch nie gehört. Muss ich mal meinen Sohn fragen, der studiert Bauingenieur. 🙂

    LG Babsi

    • Sichtbeton ist Beton, der nicht verputzt oder verblendet wird und dessen Ansichtsflächen meist gestalterische Funktionen erfüllen.

      … und vielleicht kennt er den Stil des sogenannten Brutalismus (zwischen 1960 und 1980); Der Brutalismus ist dabei geprägt von der Verwendung von Sichtbeton, der Betonung der Konstruktionsweise, simple geometrische Formen und meist sehr grobe Ausarbeitung und Gliederung der Gebäude.

      kann man alles bei wikipedia finden, aber Dein Sohn wäre die bessere Quelle.

      • Danke für die Antwort.
        Klar kann ich Wikipedia fragen, aber mein Sohn freut sich, wenn ich Interesse zeige 😉

        LG Babsi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s