Die 5 Besten am Donnerstag – Ergothek : Serienmomente

 


 

Heute geht es bei passionofarts unter der Rubrik „Die besten am Donnerstag“ um die Frage nach unseren besten Serienmomenten: „Egal was dich bewegt hat, dich immer wieder zum Lachen oder zum Weinen bringt. Egal welche Szene dich irgendwie berührt, an irgendwas aus deinem Leben erinnert oder einfach nur technisch für dich gut war“ – schwierig, schwierig, diese Herausforderung, aber das ist kein Hinderungsgrund:

Star Trek „Deep Space 9“ : Der gemeinsame Moment

Die Serienmelodie ertönt, der Vorpann läuft an, die Kamera zoomt auf die Raumstation, und im selben Augenblick äußern mein Mann und ich nach einem harten, anstrengenden Tag: „It’s a sort of homecoming.“

Desperate Housewives: Der musikalische Moment

Serienmelodie, die Zweite. Der beste Moment einer jeden Folge war für mich stets der Vorspann mit animierten berühmten Gemälden zur Musik von Danny Elfman (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=aR0jKlwE0zI):

Das übertrifft nur noch die Overtüre zu Grey’s Anatomy.

Orange is the new Black : Der Moment der Selbsterkenntnis

Die Serie hatte ich gerade in der Bücherei entdeckt, da ereignete sich zu Hause ein Zwischenfall mit unserer Haustür. Die war über Nacht kaputtgegangen und ließ sich nicht mehr von außen öffnen. Und während ich zum Zuhausebleiben verdonnert war, weil ich auf den Handwerker wartete, legte ich diese Gefängnisserie ein – da sieht man den eigenen „Hausarrest“ für den man nichts kann, mit ganz anderen Augen.

 

Hustle – Unehrlich währt am längsten : Der technisch brilliante Moment

Ganoven ziehen andere Ganoven oder moralisch fragwürdige Gestalten über den Tisch. Und wenn sich die Geprellten revanchieren wollen, weil man sie um mehrere hunderttausend Pfund erleichtert hat, wird das Schmieden des Schlachtplans in Bullet-Time-Technik gefilmt. Und weil ich das Gesehene nur unzureichend beschreiben kann, gibt es von der englischenOriginalfolge einen Ausschnitt auf youtube ab 1:49 (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=rLmeRD4o880&feature=youtu.be&list=PL673361E194C0B7D7&t=109) –

 

 

– Where is my bloody painting? Gute Frage, wenn man gerade eine halbe Million dafür überwiesen hat. Wer nicht den ganzen Film sehen möchte, darf gerne vorspulen – das Einfügen habe ich leider nicht besser hinbekommen.

 

Doctor Who : Der Moment, wenn alle Dämme brechen

Die Folge „Vincent & The Doctor“ hat mich emotional so richtig aufgewühlt, und sie ist bis heute eine meiner Lieblingsfolgen. Bekanntlich hat sich Vincent van Gogh erschossen. In der Folge verschlägt es den Doktor (Matt Smith) und Amy (Karen Gillan) in das Leben des Malers, der zu Lebzeiten fast nichts verkauft hat und der am Schluss von den beiden ins Paris der Gegenwart mitgenommen wird. Der Moment, als van Gogh von dem Leiter der Van-Gogh-Ausstellung erfährt, dass der ihn für den bedeutendsten Maler aller Zeiten hält, ist nichts für Zartbesaitete. Am Ende konnten sie ihm nicht helfen, nachdem sie ihn wieder in seiner Zeit abgesetzt haben, aber Amy erhält die schönste Liebeserklärung, die ich je gesehen habe – eine Widmung mitten auf dem Gemälde mit den Sonnenblumen.

Das waren sie, meine magischen Momente – war doch gar nicht so schwer.

Werbeanzeigen

10 Kommentare zu “Die 5 Besten am Donnerstag – Ergothek : Serienmomente

      • So richtig fies wurde es bei Amy Pond, als sie in der Falle sitzt und sich eine Videoaufzeichnung mit diesem einen Engel anschauen muss, von wegen . the image of an angel becomes itself an angel / das abbild des engels selbst wird zum engel.

        spooooooky.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s