22 Wochen, 1 Objekt: Woche #10 – Märchenstunde 2.0

 

Die 10. Woche des Fotoprojekts „22 Wochen – 1 Objekt“ (siehe unten) von aequitasetveritas und wortman fällt auf den 6. Oktober 2019 – ein Datum, das nicht zu meinen Favoriten zählt. Und dann noch ein Sonntag? Na ja, ich hab deshalb mal was erheiterndes vorbereitet; neulich war meine Freundin aus Kindertagen zu Besuch, und den Abend haben wir stundenlang gequatscht. Dabei kam ich dann auf die Idee, dass sie mich beim Rezitieren aus meinem Tagebuch ablichten könnte. Das Licht war gruselig, aber ändern wollte ich an dem Ergebnis dann auch nichts mehr. Außerdem passt Gruseln doch prima zum Oktober.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Und nun – zum Schluss – genaueres zu dem Projekt:

Worum geht es bei diesem Projekt?
Ein von euch ausgesuchtes Objekt wird 22 Wochen lang in den unterschiedlichsten Kontexten fotografisch in Szene gesetzt – eurem Ideenreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt: euer Handy oder das Haustier, der Schreibtisch im Büro, euer Lieblingsbaum, ein Spielzeug aus der Kindheit. Was, wie, wo etc. ist jedem freigestellt.

Zeitplan?
Das Projekt startete am 4. August mit der Präsentation eures Objektes und endet am letzten Sonntag bzw. in der letzten Woche des Jahres (29. Dezember bzw. KW01). Ihr habt jeweils eine Woche Zeit, euch eine Idee für euer Objekt einfallen zu lassen und es mit dem Handy oder der Kamera „einzufangen“; ihr müsst also nicht gleich am jeweiligen Sonntag einen Beitrag online stellen. Voraus planen dürft ihr natürlich auch. ? Falls ihr heute erst zu uns stoßt: Herzlich willkommen! Und falls euch mal nichts einfällt: auch kein Problem. Es soll ja Spaß machen!

Werbeanzeigen

24 Kommentare zu “22 Wochen, 1 Objekt: Woche #10 – Märchenstunde 2.0

    • Die Heizung war noch nicht mal an. Aber ich wollte sie mal im angezogenen Zustand auf einem Foto haben, und nicht nur auf dem Tisch liegend. Der „Hit“ war, dass ich nach meiner Kanadareise nur noch einen hatte und ewig suchen musste, bis ich den anderen wiedergefunden hatte. Dieses glückliche Wiedersehen musste dokumentiert werden.

  1. Du hast aber ein hübsches Tagebuch. Das Design mit dem „Book-lover“ gefällt mir total gut. War bestimmt interessant für deine Freundin, ein paar Anekdoten aus deinem Tagebuch zu hören. Ich glaube, mein Tagebuch wäre größtenteils zu negativ, um es vorzulesen. Ich schreibe nämlich meist nur rein, wenn es mir schlecht geht und ich mir den Kummer von der Seele schreiben muss.

    Wünsche dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße aus Süddeutschland,
    Myna

    PS: Bei mir kann man heute über den Namen meines Objekts abstimmen. Vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen? https://myna-kaltschnee.com/2019/10/07/22-wochen-1-objekt-woche-3/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s