Media Monday # 433 : Mein persönlicher Horrorctober in Orange.

 

Kürbisse sind orange und daher ist Orange die ideale Farbe um meiner Einstimmung auf den Horrorctober den passenden Ausdruck zu verleihen. Bisher habe ich noch nicht sehr viele Horrorfilme gesehen, aber der nächste Stapel wartet schon auf mich. Zuerst aber zum Media Monday, der ganz im Zeichen des gepflegten Gruselns steht:

Media Monday # 433

1. Die Kombi aus Horror und Komödie mag ich sehr gerne, und bis jetzt habe ich mit Filmen wie „Die Addams Family in verrückter Tradition“, „Shawn of the dead“ oder „Fright Night“ von 2011 großes Vergnügen der kurzweiligen Art erlebt.

2. Mit Filmen in Überlänge kann man mich ja wirklich jagen, denn das ist eine Qual für meinen Allerwertesten und für meine Nerven. Alles, was deutlich länger als zwei Stunden läuft, muss ich nicht haben, denn in der Kürze liegt die Würze.

3. Der Reiz, sich von Horrorfilmen den Puls nach oben treiben zu lassen ist für mich nur die konsequente Fortsetzung meiner Vorliebe für Schauerromane, die ich schon als Kind mit Begeisterung verschlungen habe. Was für ein Genuss, in einem Buch mit Geistergeschichten zu schmökern, während draußen der Wind heult.

4. Wo wir uns jetzt offiziell im Herbst befinden, bleibt endlich wieder etwas mehr Zeit um mir Geschichten auszudenken oder mich in Bücher auf wattpad zu vertiefen.

5. Horrorfilme schön und gut, aber ein richtig gruseliges Buch kann einem auch den Puls in die Höhe treiben. Bei der Gelegenheit fällt mir der Clown Pennywise in „ES“ ein, von dem es heißt, ihm fehle der Schatten. Sich so etwas vorzustellen, macht mir Gänsehaut.

6. So manch eine Szene in „Fright Night“ bricht auf clevere Weise mit altbekannten Klischees, denn entgegen der für gültg erklärten Weisheit, dass ein Vampir ein Haus nur betreten kann, wenn er eingeladen wird, schreitet Colin Farrell als Jerry völlig unbeeindruckt durch die eingetretene Tür in ein Mordhaus, um den Verfolgten zu schocken: „Siehst Du hier irgendwo ein Haus?“

Oder wenn Charlie in einem Armeeladen sich mit Waffen bis an die Zähne eindeckt und auf die Bemerkung „Ich will einen Vampir töten“, sich die Antwort „Schön für Dich“ anhören darf. Ganz zu schweigen davon, dass Weihwasser auch nur bedingt hilft und auch das richtige Pfählen gelernt sein will – und wenn Mr. Farrell liebevoll einen grünen Apfel poliert, bevor er ihn genüsslich verspeist, verleitet mich das zu dem Spruch „damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können“ (Quellehttps://http://www.youtube.com/watch?v=4ZytZ09V06k).

 

7. Zuletzt habe ich nachgezählt, wie oft ich dieses Jahr schon im Kino war, und das war erstaunlich viel, weil ich auf neun Filme komme, davon ein Horrorfilm, mehrere Komödien, ein gigantisches Kostümdrama und zwei Biopics. Und ein Ende ist noch nicht abzusehen. „Nurejew – The white Crow“ und „The Gift : The Journey of Johnny Cash(Quelle – https://www.youtube.com/watch?v=HAcLbWxGKwo) stehen auf meiner Merkliste…

wobei auch der Film des INXS-Konzerts 1991 im Wembleystadion (Quelle – https://http://www.youtube.com/watch?v=8R6VHy_HaBg) durchaus gute Chancen hätte

(sofern beide überhaupt irgendwo laufen), auch wenn das eventuell so manch einer gruselig findet.

 

 

 

6 Kommentare zu “Media Monday # 433 : Mein persönlicher Horrorctober in Orange.

    • Ich habe hier aus dem Antiquariat noch eine Anthologie mit Gespenstergeschichten, gesammelt von Mary Hottinger. Wenn man die mit der entsprechenden Betonung und verstellten Stimmen vorliest, kann der ein oder andere schon mal Gänsehaut bekommen.

    • Bei einer Bloggerin habe ich den Writing Friday entdeckt – bei dieser Aktion kann jeder sich etwas aus fünf vorgegebenen Schreibtheman aussuchen, und diesen Monat liegt der Fokus auf Grusel und Schaurigem.

  1. Überlänge Filme nerven mich auch schon – Wenn einer schon 2 Stunden geht, roll ich schon mit den Augen – wenige schaffen es die 2 Stunden spannend zu bleiben…grrr..

    Schauerromane und Horrorkomödien – da bin ich dabei..
    Killerhand kann ich auch empfehlen. Den und Hokus Pokus sehe ich sehr gerne zu Halloween.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s