Das Werk zum Wort 51/52 : Geheimnis

 

 

Willkommen zur 51. Woche des Projekts Das Werk zum Wort“ von Stepnwolf:

***

Ein Jahr lang jede Woche ein Wort. Dazu ein passendes Werk. Musikalisch, filmisch, literarisch. Alles geht. Alles darf. Solange sich das Werk dem Wort widmet. Und einige Worte zum Werk entstehen. Mitmachen darf jeder. Eine Woche lang. Bis zum nächsten Wort. Einfach in den Kommentaren euer Werk zum Wort verlinken. Und hier jede Woche das nächste Wort erwarten.“

***

Das

Geheimnis

liegt nicht in der Soße, sondern im Songtext. Wir sind ja hier nicht beim Grillen im Film „Grüne Tomaten“, sondern bei der Reifeprüfung und einem Lied an die berühmte Mrs. Robinson, die immer dann zitiert wird, wenn ein junger Mann und eine verheiratete Frau mittleren Alters eine Affäre anfangen. And here’s to you, Mrs. Robinson:

♪♫ ♪♫ ♪

Hide it in the hiding place where no one ever goes
Put it in your pantry with your cupcakes
It’s a little secret just the Robinson’s affair
Most of all you’ve got to hide it from the kids

♪♫ ♪♫ ♪

Lass bloß niemanden etwas von Deiner Affaire d’amour mitbekommen, am allerwenigsten die Kinder.

Den Song unvergesslich gemacht haben Simon & Garfunkel, die ich live und Open Air im Jahr 1982 erleben durfte. Man kann das Lied aber auch covern – Frevel!, höre ich jetzt schon den Aufschrei… dennoch: Wenn ich an Weihnachten schon mit „Das Leben des Brian“ kontere, wird es auch niemanden überraschen, dass ich jetzt mit einer Coverversion von den Lemonheads um die Ecke komme. Hey, hey, hey… – https://youtu.be/zvMFm5nKeUc

Das nächste Wort – wer hätte das gedacht: Ende

3 Kommentare zu “Das Werk zum Wort 51/52 : Geheimnis

    • Simon und Garfunkel habe ich live gesehen. Nicht die Lemonheads. Und ich kenne den Film mit Dustin Hoffman – deshalb fand ich dieses Video so passend.

      Obwohl… nach dem Film „Der Leuchtturm“, den ich gestern gesehen habe, war ich versucht, den Beitrag nochmal umzuschreiben.

      • Ja, das hatte ich schon so verstanden, dass Du Simon & Garfunkel live gesehen hast. Daher das „Wow“! Den Film kenne ich natürlich auch, aber er hat mich nie sooo angesprochen wie der Song. Und ich bin auch eher ein Fan des Originals! 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s