Dienstags-Gedudel #4 : mein Album des Monats Januar

 

Es gab mal eine Zeit, da wusste ich beim Erscheinen eines neuen Albums von Kate Bush, dass es anstrengend werden und mir nur ein Bruchteil des neuen Materials gefallen würde. Dann wurde es lange Zeit still um sie, bis es 2005 nach zwölf Jahren Pause mit dem Doppelalbum „Aerial“ etwas Neues von ihr zu hören gab. Im letzten Jahr bin ich durch Zufall an ein Exemplar dieses Werks gekommen, kam aber erst jetzt dazu, ihm meine ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken. Und was muss ich feststellen?

Das Warten hat sich gelohnt, denn mit dieser 15 Jahre alten Wiederentdeckung habe ich schon jetzt meinen persönlichen Anwärter auf das Album des Jahres gefunden, denn in den letzten Wochen habe ich „A sky of honey“ und „A sea of honey“ nahezu ständig in meinem Player rotieren lassen und entdecke mit jedem Mal neue Facetten. Das Video lässt sich zwar noch abspielen, aber nicht mehr hier, sondern direkt auf youtube:  https://www.youtube.com/watch?v=boHUhI1k8qM

 

 

 

Das von mir auf youtube ausgewählte Stück „The Painter’s Link/Sunset“ ist eines von neun Stücken des Teils von „Aerial“ mit dem Namen „A sky of honey“ und wird in dem Video eindrucksvoll visuell untermalt (https://www.youtube.com/watch?v=boHUhI1k8qM).

Ein richtiges kleines Kunstwerk. Vielleicht war die lange Auszeit der Künstlerin essentiell notwendig, um so ein Meisterwerk zu schaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s