# Writing Friday 2020 – März, 11. Woche : Über den Wolken

 

Noch drei Freitage, und dank meiner Kombination von zwei Themen zu einem Text habe ich jetzt noch drei Themen übrig. Ausgewählt habe ich diesmal für den #Writing Friday (auf dem Blog von elizzy)

5) Versuche “Sie war glücklich” in einer Szene zu beschreiben, ohne die Wörter “Glück” oder “glücklich” zu gebrauchen.

Die ABC-Etüden haben mich auf den Geschmack gebracht, mich kurz zu fassen. Diesmal noch kürzer, und die Inspiration kommt diesmal von meiner letzten großen Reise, die ich mir letzten Sommer spontan gegönnt habe.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Über den Wolken

Als das Flugzeug abhob, spürte sie, wie all die Last der letzten Wochen und Monate wie ein unsichtbares Gewicht aus Blei von ihr abfiel. Die ganze Vorfreude, das Hinfiebern auf diesen einen Augenblick, sie löste sich auf wie die Wolkendecke, durch die sich die Maschine stetig bewegte; es gab nur eine Richtung: himmelwärts. Ja, über den Wolken… erwartete sie das tiefste Blau, das sie je gesehen hatte, und das Wolkenmeer unter ihr erstreckte sich, so weit das Auge reichte, scheinbar ohne Horizont. Schwerelos und leicht fühlte sie sich in diesem Moment – und ein bis dahin nur selten erlebter Frieden breitete sich in ihrem Inneren aus. Noch war sie nicht am Ziel, doch sie fühlte sich schon jetzt angekommen.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Experiment geglückt: 122 Wörter – mein neuer Rekord in Sachen „Fasse Dich kurz“. Irgendwie lässt mich das Thema „Fliegen“ nicht los. So, und nun noch rasch die übrigen Schreibthemen im März:

1) Beschreibe einer blinden Person den Frühlingsanfang. +++ 2) Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein: Banane, Zahnlücke, kitzeln, Frühlingsbrise, bunt +++ 3) Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Mia wollte jetzt noch nicht gehen aber…” beginnt. +++ 4) Erzähle aus der Sicht deines Balkons / deiner Terrasse. Wie sieht es da aktuell aus? Was könnte in den nächsten paar Tagen dort geschehen? +++ 5) Versuche “Sie war glücklich” in einer Szene zu beschreiben, ohne die Wörter “Glück” oder “glücklich” zu gebrauchen.

Und das sind die Regeln: Jeden Freitag wird veröffentlicht. +++ Wählt aus einem der vorgegebenen Schreibthemen. +++ Schreibt eine Geschichte/ein Gedicht/ein paar Zeilen – egal, Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben. +++ Vergesst nicht, den Hashtag #Writing Friday und den Header zu verwenden, schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch. +++ Habt Spaß und versucht, voneinander zu lernen.