Dienstags-Gedudel #8 : zu Gast in der Welt des Sports – Teil 2

 

 

Das letzte sportliche Gedudel befasste sich mit einem Beitrag zu den Olympischen Spielen von 2012 in London. Die Ausgabe von heute widmet sich einer Einzeldisziplin, dem Rudern. In dieser Sportart dürfen wir heute Take That bewundern…

 

 

ein legendäres Rennen auf der Themse, vorbei an grandioser Architektur – ob modern oder altehrwürdig – und allen Sehenswürdigkeiten, an denen auch ich schon vorbeiflaniert bin. Singen beim Sport – so multitaskingfähig wäre ich auch gerne (https://youtu.be/aCHg5r6rFoI?t=1). Das andere Team mag zwar das Rennen gewinnen, aber das singende Team denkt nicht daran aufzuhören und setzt seine Fahrt mit dem Boot fort.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann rudern sie noch heute.

Böse Zungen behaupten, so sähe der Brexit aus. Kann ich nicht bestätigen, aber ich muss zugeben, ich hatte Skrupel, diesen Beitrag ausgerechnet jetzt zu bringen, aber nicht wegen des Brexit, sondern wegen diverser Unwetter und Stürme vor einigen Wochen, die England und Schottland wieder einmal böse zusetzten. Schon vor Jahren ist der Süden Englands nahezu in den Fluten versunken. Ich hoffe nur, dieses Gedudel ist kein böses Omen.

4 Kommentare zu “Dienstags-Gedudel #8 : zu Gast in der Welt des Sports – Teil 2

  1. Die britischen Ruderer dürften momentan eher wehmütig zuschauen/-hören, denn auch die traditionelle Regatta Oxford-Cambridge ist dieses Jahr ein Corona-Opfer…
    Danke für’s Mitmachen! 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s