30-Days Song Challenge – Day #9

 

Am neunten Tag der 30-Days Song Challenge geht’s ums Glücklichsein.

 

Day #9 : A song that makes you happy

 

Jetzt würde zwar „Happy“ gut passen, aber für mich ist der hier ein richtiger Gute-Laune-Song mit dem entsprechenden niedlichen und mich heiter stimmenden Video:

 

 

 

Honeyroot – Where I belonghttps://youtu.be/p1WiRLlcXZM?t=0

Media Monday # 462 : Der Monat der Originalfassungen und Konzertfilme

 

Sieben Lückentexte zum Ausfüllen beim Media Monday sind ein liebgewonnenes Ritual für mich; zum Ritual hat sich für mich das Abspielen von DVDs in Ermangelung von Kinobesuchen etabliert. Letzten Monat waren es die Filme, die ich schon lange einmal wiedersehen wollte – diesen Monat sind noch nie gesehene Originalfassungen und aus dem Fernsehen aufgenommene Konzerte an der Reihe. Der Countdown hat begonnen. Nun aber zu den aktuellen sieben Fragen bzw. Texten. Die Spannung steigt.

Media Monday # 462

1. Projekte wie Online-Übertragungen von Theateraufführungen oder Wohnzimmerkonzerte einzelner Künstler klingen verlockend und sind bestimmt eine für die Künstler notwendige Alternative, aber da ich im HomeOffice mich oft über die miese Signalstärke und damit verbundene Langsamkeit meines Rechners ärgere, bechäftige ich mich anderweitig..

2. Größter Helfer im Kampf gegen die Langeweile oder schlicht das Gefühl, dass einem die Decke auf den Kopf fällt ist für mich das Rausgehen in den Garten zum Vögelbeobachten oder Schmökern in Onlineromanen. Bei schlechtem Wetter tut es dann aber auch das Abspielen von CDs und LPs, die ich schon lange nicht mehr gehört habe.

3. Die nicht bis kaum vorhandenen Möglichkeiten zu persönlichem Miteinander können auch ausgedehnte Telefonate nicht kompensieren..

4. Das Ausarbeiten von Ideen für Schreibchallenges, Kurzgeschichten u.ä. ist für mich persönlich im Moment regelrecht essentiell, denn nichts pustet den Kopf besser frei und hält mich vom Grübeln ab.

5. Um die Übersicht zu behalten, was ich noch alles sehen/lesen/spielen/etc. möchte hilft mir ein altmodisches Notizbuch ungemein – das nutze ich auch als Tagebuch und zum Festhalten von Ideen für Kurzgeschichten, die ich noch schreiben möchte. Die endgültige Ausführung und das Schreiben der Texte erfolgt natürlich per Laptop.

6. Filmabende als Feierabend- oder Wochenend-Beschäftigung die unter einem bestimmten Motto stehen, ist meine neueste Idee. Diesen Monat versuche ich es mal mit Originalfassungen von Spielfilmen.

7. Zuletzt habe ich die charakteristischen Rufe der Mauersegler früh am Morgen durch das geöffnete Schlafzimmerfenster wahrgenommen, und das war für mich die Erkenntnis, dass sie jetzt endlich zurückkehren – und gleichzeitig auch eine große Freude, weil für mich Frühjahr und Sommer erst durch diese kleinen Akrobaten der Lüfte schön werden.