Media Monday # 464 : Monatsmitte, und diesmal fast ganz „unmedial“

 

Wie kreativ bin ich heute? Der Media Monday bringt es an den Tag. Von Medien offenbart nur einer der sieben Texte etwas. Der Rest ist anderen Dingen gewidmet. Muss auch mal sein, finde ich.

Obwohl ich doch noch einen hätte: den Thriller „The Escape Game“ von Megan Goldin über vier Wall-Street-Banker, die glauben, dass es sich bei ihrer Fahrt in einem Aufzug in einem noch nicht fertiggestellten Gebäude um ein Spiel in einem Escape-Room handelt, aber dann feststellen, dass es sich bei ihrer ausweglosen Situation um bitteren Ernst handelt.

Media Monday # 464

1. Um da auch endlich mal mitreden zu können, habe ich versucht, „Good Omens“ zu schauen, konnte mich aber für die Serie leider doch nicht erwärmen, und das trotz David Tennant.

2. Nachdem die Situation sich ja zumindest hinsichtlich der Beschränkungen und Auflagen ein wenig entspannt, habe ich beschlossen, trotzdem auf Restaurantbesuche zu verzichten. Das liegt nicht daran, dass ich meine Daten hintelegen müsste – „gläsern“ bin ich doch längst schon – nein, ich habe immer noch keine Lust auf größere Menschenansammlungen bzw. längere Aufenthalte an Orten, wo mehrere Menschen zusammenkommen; beim Einkaufen beschränke ich mich schließlich auch aufs Nötigste und lungere nicht ewig in Einkaufszentren oder in Supermarktgängen herum.

3. In den letzten Wochen hat es mir schon massiv gefehlt meine Kollegen „in echt“ zu sehen oder einfach mit fremden Menschen, die man unterwegs trifft, einfach nur mal nett zu plaudern.

4. Was ich aber auch bemerkt oder entdeckt habe, ist,dass ich es gar nicht so schlecht finde, wieder selbst mehr zu kochen.

5. In aller Ausführlichkeit eine Reise zu planen, hat es bei mir so auch schon lange nicht mehr gegeben, einfach weil mir die Ideen fehlen und ich mein Budget dieses Jahr inzwischen anders verplant habe.

6. Man mag es kaum glauben, aber ich habe den entgangenen Friseurbesuchen keine Träne nachgeweint. So langes Haar hatte ich schon lange nicht mehr.

7. Zuletzt habe ich mal wieder Spargel zubereitet, und das war endlich mal kein Flop wie öfters in der Vergangenheit, weil diesmal alles gepasst hat.

 

6 Kommentare zu “Media Monday # 464 : Monatsmitte, und diesmal fast ganz „unmedial“

  1. Bei Good Omens habe ich auch sehr lange gebraucht,bis ich mit der Serie einigermaßen warm geworden bin. Wobei ich darüber von anderen bisher sehr wenig gehört habe :/

    • Ich kam gar nicht erst rein, nachdem mein Recorder nach den ersten beiden Folgen den Geist aufgegeben hat und ich die restlichen Folgen dann auch noch verpasst habe.

  2. Was stört dich denn an „Good Omens“? Ich bin zugegebenermaßen bisher auch aus Zeitgründen nicht über die erste Folge hinausgekommen aber was ich gesehen habe war toll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s