30-Days Film Challenge – Day 8 : a film where you liked the soundtrack more

 

 

Tanzfilm, die Zweite… Am besten kann ich mich bei Biopics von Musikern oder bei Tanz- und Musicalfilmen an die Soundtracks erinnern. Meistens sind die Soundtracks genauso spannend wie die Filme selbst. Bei dieser Challenge (ein Klick aufs Bild führt dort hin) musste ich erst mal länger überlegen, dann ist mir ein Licht aufgegangen. 

 

Day 8 : a film where you liked the soundtrack more

 

Eine Bekannte von mir hat Dirty Dancing schon mindestens fünfzigmal gesehen, und während meiner Ausbildung hatte ich bei einem Seminar eine Zimmergenossin, bei der der Soundtrack in der Freizeit in Dauerschleife vom Cassettenrecorder lief…

 

 

Die Musik fand ich klasse, den Film ganz okay… Ich habe eine Wassermelone getragen? (https://i.pinimg.com/474x/cd/b5/99/cdb599620639d527d059cbbd50098767.jpg) – Im Moment eher eine Coronamaske.

Dienstags-Gedudel #20 : Let’s start a band

 

Was manche Leute so als Klingelton auf ihrem Handy haben… Ich gehöre nicht dazu, aber der Titel musste schon als Inspirationsquelle für eine Kurzgeschichte herhalten, da wird es Zeit, den Song entsprechend zu würdigen:

 

 

 

 

 

Wie viele haben schon eine Band genau aus dieser Motivation heraus gegründet? Nicht, um berühmt zu werden, sondern um ihre Kreativität und Leidenschaft mit anderen zu teilen…

Und auch wenn man es nicht bis an die Spitze schafft, so wie Queen, was soll’s… Ob Amy MacDonald ihre eigene Geschichte erzählt? Fragen über Fragen…

Jedenfalls ist ihre Musik alles andere als Gedudel für mich, und die Aktion von nellindreams auch nicht abwertend gemeint.

(Amy MacDonald „Let’s start a band“ – https://www.youtube.com/watch?v=kGauF7ihJFI).