30 Days Book Challenge : Tag 16 – ein Buch, das Du nicht magst, obwohl es aus deinem Lieblingsgenre ist

 

Es gibt so einige Genres, die ich ausgesprochen gerne lese. Wie gestern ausführlich berichtet, zählt auch Fantasy dazu. Historische Romane, besonders, wenn sie Ken Follett geschrieben hat, gefallen mir auch sehr.

Doch nicht immer gelingt dem ein oder anderen Schriftsteller bzw. Schriftstellerin diese Kunst – besonders dann, wenn ein Buch in zwei Kategorien glänzen möchte…

ein Buch aus meinem Lieblingsgenre, das ich nicht mag

Hier hatte ich zuerst einen deutschen Roman aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg im Sinn, der in Hamburg spielt und in dem die Schicksale der Heldinnen dermaßen im Schweinsgalopp abgehandelt werden, dass sich keine Nähe zu ihnen einstellen wollte, doch dann ist mir ein besseres Beispiel eingefallen (zumal ich mich weder an Titel des Buchs noch Namen der Autorin erinnern konnte):

Feuer und Stein von Diana Gabaldon

Die Frau des Zeitreisenden“ fand ich toll, und wenn eine Zeitreisegeschichte auf einen historischen Roman hinausläuft, kann doch eigentlich nicht mehr viel schiefgehen, oder? Leider falsch gedacht – das Buch war für mich leider keine schlagkräftige Verbindung zweier Genres. Verfilmt wurde die achtbändige Reihe fürs Fernsehen als Serie unter dem Titel „Outlander“, von der ich die ersten beiden Staffeln gesehen habe, die ich besser fand als die literarische Vorlage.

Was für mich leider zu kurz kam, war die Geschichte um den Steinkreis, und ich hätte es viel interessanter gefunden, wenn Frau Gabaldon den Reisen durch ihn hindurch mehr Aufmerksamkeit geschenkt hätte – statt dessen gab es fast auf jeder Seite Sex, was ich zu jenem Zeitpunkt ermüdend fand. Spannender wurde es auch für mich in den Bänden nicht, die in der Neuen Welt spielen – da bin ich dann auch bei der dritten Staffel von „Outlander“ ausgestiegen – this was not my cup of tea.

Da ich sämtliche Bücher dieser Reihe auf dem nächsten Bücherflohmarkt verscherbelt habe, kann ich weder mit einem Buchcover noch mit Angaben zu Verlag, Seitenzahlen und ISBN aufwarten und verweise deshalb auf die deutsche Wikipedia-Seite

——————— @@@ ———————

Und weil nun doch einige mitmachen möchten, folgt an dieser Stelle ein kurzes Update – Welcome to the club:

Bette Davis left the Bookshop

Neu- und Späteinsteiger sind herzlich willkommen – ich bin schon gespannt, wer sich noch anschließt.

 

8 Kommentare zu “30 Days Book Challenge : Tag 16 – ein Buch, das Du nicht magst, obwohl es aus deinem Lieblingsgenre ist

  1. Meinen Post zum Buch Nr. 1 habe ich gerade erst fertig bekommen, der MMM ist da eine harte Konkurenz…
    Von der Serie habe ich bei Netflix (oder war es Amazon) den Trailer gesehen, klang nach einem ziemlichen Kuddelmuddel.
    LG, Stefanie

  2. Pingback: 30 Days Book Challenge : Tag 16 – Ich mag es nicht | Ich lese

  3. Ich finde die Serie ziemlich gut – Das Buch hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, bis auf das was du erwähntest – ständig Sex – die beiden sind ja kaum ein Kapitel ohne ausgekommen – das fand ich auch extrem nervig – mit einer der Gründe warum ich nicht weiter gelesen habe. Dafür sind sie mir zu dick. Der Schreibstil und die Geschichte zwischen dem Sex fand ich gut.
    Vielleicht hätte sie doch mehr zu deinen Kritikpunkten statt dem Sex recherchieren sollen. 😋

  4. Pingback: 30-Day Book Challenge: Tag 16 | Tempest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s