30 Days Book Challenge : Tag 19 – ein Buch mit mehr als 1000 Seiten

x

Inzwischen lese ich lieber dünnere Bücher, bei denen die Handlung aufs Wesentliche beschränkt bleibt, aber das funktioniert nicht immer; besonders dann, wenn es sich um historische Romane handelt.

Ein Buch mit mehr als 1000 Seiten

Als ich vor Jahren „Die Säulen der Erde“ las, fieberte ich auf jeder Seite mit den Protagonisten mit und war auch von der

Verfilmung angetan. Weiter ging es dann mit „Die Tore der Welt“, das ich aber nicht gelesen habe, dafür aber

Das Fundament der Ewigkeit“ von Ken Follett.

 

Den könnte ich tatsächlich zu meinen bevorzugten Schriftstellern zählen, weil er sich nicht auf ein Genre festlegt. Ob historischer Roman, Agententhrille oder Science-Fiction – Herr Follett ist immer wieder für eine Überraschung gut – und diesmal bin ich wieder bei einem historischen Roman von ihm gelandet, der aber inzwischen im Jahr 1558 angekommen ist, als die Tudors in England herrschten und die Rivalitäten zwischen Protestanten und Katholiken blutig ausgetragen wurden, und zwar in ganz Europa.

Wir hängten ihn vor der Kathedrale. Er sah nur mich. Er wusste, ich war für seinen Tod verantwortlich.“

Mysteriöse Worte. Schauplatz der spannenden Handlung ist in dem 1162 Seiten dicken Roman wieder Kingsbridge, dem Ort, in dem auch schon Tom Builder eine imposante Kathedrale erbauen wollte:

 

 

Der Roman ist als gebundenes Buch erschienen bei Luebbe, ISBN 978-3-7857-2600-6 (https://i.pinimg.com/564x/62/c2/c4/62c2c44fdb1e3ff456be465fde576313.jpg).

——————— @@@ ———————

Und weil es nun immer mehr werden, die dabei mitmachen, folgt an dieser Stelle ein kurzes Update – Welcome to the club:

 

Bette Davis left the Bookshop

wortverloren

Kraut und Kleid

aequitasetveritas

Wortgerinnsel

wortman

vro jongliert

Irgendwas ist immer

Verfilmt & Zerlesen

Anicas Medienwelten

Corlys Lesewelt

Myriade

Ola

Ich lese

Tempest

Norbpress

 

Weitere Neu- und Späteinsteiger sind herzlich willkommen und werden (falls vorhanden) fortlaufend ergänzt.

——————— @@@ ———————

9 Kommentare zu “30 Days Book Challenge : Tag 19 – ein Buch mit mehr als 1000 Seiten

  1. Die Sälen der Erde war schon was besonderes. Das architektonische konnte ich mir zwar nicht so vorstellen – aber der Rest war gut. Ich glaub das war auch so das einzige, das ich von Follet gelesen habe

      • Das stimmt. Ich hab nur ein schlechtes Vorstellungsvermögen deswegen fällt es mir schwer die passenden Bilder zu beschwören. Ansonsten ist es extrem faszinierend wie die das damals geschafft haben, vor allem für die Ewigkeit zu bauen

  2. Pingback: 30 Day challange buch: Tag 3: Eine Zahl im Titel – Corlys Lesewelt

  3. Pingback: 30 Days Book Challenge : Tag 19 – Mehr als 1000 | Ich lese

  4. Pingback: 30-Day Book Challenge: Tag 19 | Tempest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s