ABC -Etüden – Wochen 39 & 40 : Die Führung

Kurzes Update – gerade habe ich es gesehen: Auf meinem Blog ist dies der 1400. Beitrag – ohne die Etüden und den #writing friday hätte ich bedeutend weniger geschrieben und wäre nicht da, wo ich heute bin.

Ich muss ja nicht immer ins All reisen. Aus der Wortspende von kommunikatz für Christianes aktuelle Etüde (Pilze – traurig – schlafen) kann man so viel machen; zum Beispiel eins der Wörter in eine Metapher verwandeln.

Wie in der Illustration beschrieben, ist das Ziel ein Text aus weniger als 300 Wörtern (ohne die Überschrift und das ganze Drumherum). „Reisen bildet“, sagt man. Manchmal kann man aber auch einfach nur ziemlich dumm dastehen.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Die Führung

„Komm, lass uns hier abbiegen!“ riss Lukas seine Freundin aus ihren Gedanken.

Bloß nicht, stöhnte sie innerlich. Sie wollte nach zweihundert Meilen über die Landstraße nur noch ankommen und schlafen. So kurz vorm Ziel und dann einfach aus einer Laune heraus die Route verlassen? Als sie das Schild sah, wusste sie Bescheid: Natürlich, ihr Herzblatt musste unbedingt noch eine Destillerie besichtigen – davon hatten sie in den letzten beiden Wochen doch schon wirklich genug abgeklappert…

Der nächste Tag brachte nichts als Nebel, nicht ungewöhnlich für die Isle of Skye und ideal für eine geführte Tour durch die Destillerie, deren Lagerhäuser manchmal vom Meerwasser geflutet wurden und die deswegen für ihre maritimen Whiskys bekannt war. „Ob man statt Gerste auch anderes Getreide nehmen kann?“ überlegte Julia halblaut.

Mit einem Mal wurde es mucksmäuschenstill um sie herum. Die beiden Guides waren plötzlich hinter ihr in Bruchteilen von Sekunden aufgetaucht – wie Pilze aus dem Boden gewachsen. Alle Augen waren auf sie gerichtet, und Julia fühlte sich so klein wie Bilbo Beutlin gegenüber einem sehr zornigen Gandalf, der zu einem Vortrag über die wahre Natur des Einen Rings ansetzte.

„Das“, sprach die junge Schottin, während sie Julia von Kopf bis Fuß musterte, „wäre dann aber kein Single Malt mehr, sondern Bourbon!“ Der andere Guide schnaubte konsterniert.

Julia konnte die Todesverachtung spüren, mit der man sie musterte, und ließ traurig den Kopf hängen, als Lukas von ihr weg rückte, als gehöre sie nicht dazu.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

243 Wörter für diese Momentaufnahme. Vielleicht war das nicht die letzte.

Dienstags-Gedudel #35 : Zu Gast in der Welt des Sports – Teil 7

 

This time for Africa!

Der Ball ist rund, und weil vor zehn Jahren die Fußball-WM in Südafrika stattfand, feiere ich dieses Jubiläum mit dem offiziellen Song zu diesem weltumspannenden Ereignis von Shakira (https://www.youtube.com/watch?v=pRpeEdMmmQ0)

 

 

Diese Trostpflaster-Ausgabe des Dienstags-Gedudels (ins Leben gerufen von nellindreams) ist all jenen gewidmet, die an Geisterspielen keinen Spaß haben oder im HomeOffice gerne mal wieder ein wenig Bewegung hätten.

Mehr Bilder aus dem Süden Afrikas gibt es dann in der nächsten Woche.