30-Days TV Series Challenge: Tag 20

Nach dem bewegendsten Serientod lasse ich die Box mit den Taschentüchern gleich für die nächste Ausgabe der Serienchallenge von aequitasetveritas stehen, denn es geht um die Suche nach einer Szene aus einer Serie, die für mich den meisten Eindruck hinterlassen hat.

Obwohl das, was der Herr hier im Museum erlebt, eigentlich jeden anderen zu Freudensprüngen veranlassen würde, erzeugt dieser Monolog von Bill Nighy als Museumsführer in einer Van-Gogh-Ausstellung in Paris bei mir eine wahre Sturzflut von Tränen. Und das in einer Science-Fiction-Serie.

Die Rede ist von der BBC-Serie Doctor Who“ und der Folge „Vincent und der Doktor“, in der der zu seiner Zeit unverstandene Maler, der zu Lebzeiten kaum ein Bild verkaufen konnte, mit eigenen Ohren hört, warum er sich bis heute so großer Beliebtheit erfreut. Und noch während ich schreibe, spüre ich, wie es in mir arbeitet.

Noch ergreifender geht nicht:
https://www.youtube.com/watch?v=ubTJI_UphPk&t=28s

Da kann man mal sehen, dass bewegende Momente nicht immer mit Tod oder überwältigender Optik einhergehen müssen. Manchmal hat auch die Musik einen nicht unerheblichen Anteil daran. Damit lasse ich es gut sein und verweise hiermit auf sämtliche Fragen dieser Challenge.

7 Kommentare zu “30-Days TV Series Challenge: Tag 20

  1. Pingback: 30 Day TV Series Challenge #20 – Szene | Medienwelten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s