# Writing Friday 2020 – Dezember, 52. Woche : Die Weihnachtsansprache

Fröhliche Weihnachten. Hattet ihr einen schönen Heiligabend? Ich kann mir vorstellen, dass es diesmal mit dem Besuch der Christmette für einige von uns anders gelaufen ist. Und auch mit dem Rest der Feiertage ist das so eine Sache, denn mit diesem Szenario haben die wenigsten von uns gerechnet:

„Der Weihnachtsmann hat doch tatsächlich Corona! Jetzt muss Rudolf das Rentier die Geschenke ausliefern. Berichte von dieser Nacht – wie macht sich Rudolf?“

Für die erste der Schreibaufgaben des #Writing Friday von elizzy schalte ich heute ausnahmsweise live ins Schlosss Bellevue zur Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Die Weihnachtsansprache

Frohe Weihnachten, liebe Landsleute!

Ich weiß, Sie erwarten auch dieses Jahr eine ähnlich ergreifende Rede wie in den Jahren zuvor, doch da dieses Jahr alles anders ist und ich mir vorstellen kann, dass Ihnen nicht nach salbungsvollen, großen Worten ist, wird auch diese Ansprache anders sein.

Corona hat uns dieses Jahr gezeigt, dass nichts so bleibt, wie es war, und damit auch Weihnachten. Sicher haben sich viele von Ihnen schon gewundert, wo gestern die Geschenke geblieben sind. Schuld daran ist der Lockdown, in dem sich der Weihnachtsmann mit seinen Elfen befindet, denn er ist an Corona erkrankt. Nun liegt es an Rudolf, seinem treuen Gesellen, der die beschwerliche Reise alleine angetreten hat.

Da leider aber immer noch das Tragen einer Maske Pflicht ist, kann seine Nase unter der Verhüllung nur sachte glimmen, und so bitte ich um Nachsicht, wenn das tapfere Rentier den richtigen Weg nicht immer auf Anhieb findet und sein rotes Lichtlein mit Verspätung am Bestimmungsort zu sehen sein wird.

Trotz aller Widrigkeiten die Festtage auch ohne Geschenke am Heiligen Abend halbwegs genießen zu können, das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen, wissen wir doch insgeheim, dass man die größten Geschenke – Liebe, Gesundheit und Frieden – nicht kaufen kann.

Auf dass der Geist der Weihnachten trotzdem unter Ihre Dächer Einzug halten möge, wünsche ich Ihnen und uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Drücken wir Rudolf die Daumen, dass er seine schwere Aufgabe bis zum 6. Januar vollendet haben wird, und falls nicht: Macht Euch Eure Geschenke doch einfach selbst oder macht Euch selbst ein schönes Geschenk, zum Beispiel Zeit für Euch selbst und Eure Liebsten.

Die Schreibthemen im Dezember waren:

1) Der Weihnachtsmann hat doch tatsächlich Corona! Jetzt muss Rudolf das Rentier die Geschenke ausliefern. Berichte von dieser Nacht – wie macht sich Rudolf? +++ 2) Wofür bist du in diesem Jahr besonders dankbar? Zähle mindestens drei Dinge auf und gehe näher darauf ein. +++ 3) Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein: Weihnachtskerzen, Schneesturm, grosse Freude, Zuckerguss, rote Stiefel +++ 4) Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Sie fuhren mit dem Schlitten rasend schnell den Hügel hinab, ohne zu merken, dass…” beginnt. +++ 5) Welche Bücher möchtest du im Dezember noch lesen? Stelle uns deine Leseliste kurz vor.

Und hier sind die Regeln dazu: Jeden Freitag wird veröffentlicht. +++ Wählt aus einem der vorgegebenen Schreibthemen. +++ Schreibt eine Geschichte/ein Gedicht/ein paar Zeilen – egal, Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben. +++ Vergesst nicht, den Hashtag #Writing Friday und den Header zu verwenden, schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch. +++ Habt Spaß und versucht, voneinander zu lernen.

2 Kommentare zu “# Writing Friday 2020 – Dezember, 52. Woche : Die Weihnachtsansprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s