# Writing Friday 2021 – Januar, 1. Woche : Die Neujahrsansprache

Happy New Year! Ich hoffe, ihr seid alle gut hineingerutscht, und deshalb starte ich passend zum Jahresbeginn auch gleich mit der ersten Aufgabe des #Writing Friday von elizzy

dem Fassen von „Nicht-Vorsätzen“

Was das genau ist, steht am Ende dieses Textes

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Die Neujahrsansprache

Change keeps us moving on… oder „öfter mal was neues“. Alle Jahre wieder fassen so viele von uns gute Vorsätze, die schon bald im Nirwana versickern – deshalb finde ich den Gedanken, mal zusammenzufassen, was wir nicht mehr tun oder erleben möchten, gar nicht so verkehrt.

Ich wette, ich stehe nicht alleine da, wenn ich verkünde, dass das erste, was getrost für immer verschwinden kann, Corona ist. Well, das Bier habe ich damit nicht gemeint (obwohl auch das mir nicht schmeckt), aber ich denke, alle wissen, was ich damit sagen will.

Was ich mir auch sparen werde: meinen Hang zur Prokrastination als etwas Schlechtes zu betrachten. Lasst mich diese Angewohnheit zur Verzögerung in „kreative Ruhepause“ umbenennen und hiermit verkünden, dass ich mir völlig unnötig Gedanken darüber gemacht habe, warum ich das kaputte Terrarium im Wohnzimmer nicht längst entsorgt habe und wie ich es mir im kommenden Jahr am elegantesten vom Hals schaffen könnte. Warum soll ich mir die Arbeit überhaupt machen?

Es gründlich zu reinigen und den jetzigen Inhalt in den Abfall zu befördern, reicht doch vollkommen – statt dessen ist so ein leeres Terrarium doch geradezu prädestiniert, einen Schaukasten für all die gepuzzelten Bauwerke abzugeben. Eine Reise um die Welt… London und Pisa warten schon – Paris und Neuschwanstein werden folgen.

Und damit lasse ich es auch schon wieder gut sein – denn wenn die Inspiration fehlt, bringt es mir gar nichts, meine Hirnwindungen nur unnötig zu verknoten. Mich unter Druck zu setzen, kann die Lösung nicht sein, und deshalb wünsche ich allen, die so fleißig und voller Elan beim #witing friday immer mitschreiben, und allen Neuankömmlingen ebenfalls, einen guten Start in das neue Jahr.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Die Schreibthemen im Januar sind: 1) Anders als sonst, möchte ich dieses Jahr keine Vorsätze von euch sondern “Nicht Vorsätze“! – Also was möchtet ihr dieses Jahr nicht (mehr) tun oder erleben? Welche Vorsätze legt ihr auf Eis? Oder auch; welche schlechten Gewohnheiten streicht ihr aus eurem Leben? +++ 2) Vorfreude: Auf welche neuen Bücher freut ihr euch dieses Jahr besonders? Stellt eure Highlights vor. +++ 3) Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Bitterkalt fing dieser Tag an und ich hatte die Befürchtung, dass…” beginnt. +++ 4) Schreibe eine Geschichte und lass folgende Wörter mit einfliessen: Schnee, herrlich, kristallklar, aufgeregt, Wollmütze +++ 5) Zeit für das Jahreshoroskop – schreibt humorvoll und originell ein Jahreshoroskop für euer Sternzeichen.

Und hier sind die Regeln dazu: Jeden Freitag wird veröffentlicht. +++ Wählt aus einem der vorgegebenen Schreibthemen. +++ Schreibt eine Geschichte/ein Gedicht/ein paar Zeilen – egal, Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben. +++ Vergesst nicht, den Hashtag #Writing Friday und den Header zu verwenden, schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch. +++ Habt Spaß und versucht, voneinander zu lernen.

3 Kommentare zu “# Writing Friday 2021 – Januar, 1. Woche : Die Neujahrsansprache

  1. Pingback: Momentaufnahmen 1/26 – die Vorsätze fürs neue Jahr | Blaupause7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s