ABC -Etüden – Woche 10 & 11 : Etüde 2 – Fine Line (Etüde mit Triggerwarnung)

Manchmal kommt die Inspiration trotz familiären Verlustes und gesundheitlicher Schwierigkeiten von ganz woanders her. Youtube-Playlisten machen es möglich, und so bleibe ich auch weiterhin den Etüden auf Christianes Blog erhalten. Die Wörter Klassenkeile, schwammig und trödeln wurden diesmal vom BerlinAutor gespendet.

Die Illustration stammt von Christiane. By the way, war es nicht das Substantiv, sondern das Adjektiv, an dem ich mir – gelinde gesagt – die Zähne ausgebissen habe.

Herausgekommen ist eine weitere figurenrecycelnde Etüde, die mit einer Triggerwarnung (Suchtverhalten) einhergeht. Sie ist einem Charakter gewidmet, der in meinem für den #writing friday geschriebenen Sechsteiler „Als der Regen kam“ bisher nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Fine Line

Solche Konzerte waren der Horror.

Frauen mittleren Alters wurden bei Matthias Reim zu hysterisch kreischenden Fangirls, und wenn sich bei Justin Bieber fast nur Teenager tummelten, war klar, was auf ihn zukam: Kollabierte Mädchen herausziehen, die nach dem Erholen von ihrer Ohnmacht wenig begeistert waren, dass ihr Platz futsch war. Sie töten Dich mit Blicken: Lieber hätte er eine Portion Klassenkeile bezogen. Und jetzt das: „Fine Line – Styles in Concert“ – wieder ein vergeudeter Samstagabend.

Ja, es war unfair, aber als Sanitäter hatte er es wirklich nicht leicht. In letzter Zeit häuften sich die Einsätze, die an seine Substanz gingen: Trödeln bei der Rettungsgasse, von Gaffern gefilmte Unfallopfer, an die Rettungskräfte gerichtete Pöbeleien. Dazu die teilweise echt grausamen Bilder an der Einsatzstelle, von denen er nicht wusste, wie er sie abschütteln konnte. Dagegen war so ein Konzert vielleicht doch so etwas wie ein Spaziergang.

Lass es nur nicht zu nah an Dich ran, hatte ihm ein älterer Kollege geraten, leider hatte der sich bezüglich weiterer Tips bedeckt gehalten. Schwammig eben, war ihm beim ein oder anderen Feierabendbierchen durch den Kopf gegangen. An denen hielt er sich so lange fest, bis nichts mehr schwammig war, sondern sich alles in einem gleichmäßig und wohltuend betäubenden Nebel auflöste. Danach schlief er meistens wie ein Stein, nur das Aufwachen am nächsten Morgen war grenzwertig, aber nach einem Kaffee und zwei Hallo-Wach ging es dann meistens. Doch wie lange noch? Die vor ihm liegende Durststrecke war nicht abzusehen.

Fine Line. Den Hang zum Rausch zwecks gelegentlicher Ablenkung und schwer abzulegende Gewohnheiten trennte oft nur eine hauchfeine Linie, doch ihm fehlte das Gespür, ob sie nicht schon längst überschritten war.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Mit 275 Wörtern ist diese Momentaufnahme geeignet, das Fundament für weitere in meinem „Regen“-Universum angesiedelte Etüden oder längere Texte zu legen.

7 Kommentare zu “ABC -Etüden – Woche 10 & 11 : Etüde 2 – Fine Line (Etüde mit Triggerwarnung)

  1. Ha! An das Harry-Styles-Konzert, auf das du andere Protagonisten schickst, erinnere ich mich auch. Ja, ist schön, bekannte Figuren/Szenarien wiederzutreffen …
    Ich hatte mit „schwammig“ übrigens auch Probleme. Aber das ist oft so: Zwei gehen super, aber das dritte … 😟
    Danke dir! 😁
    Abendgrüße 😁🐈🌧️🍷🍪👍

  2. Schöne Etüde! Ich glaube auch, dass wir die Arbeit von Sanitätern oft viel zu selbstverständlich nehmen, ohne die Belastungen wirklich zu sehen. Wobei Konzerte wahrscheinlich noch zu den angenehmeren Aufgaben zählen, je nach persönlichem Musikgeschmack… ;-).

    • das mit den sich gruselig aufführenden konzertgängern bei matthias reim kenne ich aus erzählungen meiner freundin, die früher bei solchen veranstaltungen an der garderobe gearbeitet hat – ihr zufolge waren die leute bei metal-konzerten am friedlichsten.

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 12.13.21 | Wortspende von puzzleblume | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s