ABC -Etüden – Woche 23 & 24 : Etüde 2 – Filmabend

Das Thema „Picknick“ läßt wohl doch nicht so viele Variationsmöglichkeiten zu, wie ich gedacht habe – hier kommt meine zweite aktuelle reguläre Etüde auf Christianes Blog mit den von nellindreams gespendeten Worten Picknickdecke, verwegen und recherchieren.

Diese Episode mit 256 Wörtern kann man für sich stehen lassen (oder aber auch nicht).

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Filmabend

Alles war weiß. Die Kleider, das Geschirr, selbst die Laken, die sie in der Nähe des Wassers ausgebreitet hatten, als Picknickdecken. Soeben hatten die Mädchen noch angeregt geplaudert, jetzt kam ein tiefer Schlummer über sie, so als wäre er nicht von dieser Welt.

Gebannt nahm Lucy auf dem Sofa Platz. Was hatte Laura für ihren Netflixabend ausgesucht? „Picknick am Valentinstag“ mit Natalie Dormer… eine brandneue Verfilmung, als sechsteilige Neuauflage des Filmklassikers aus den Siebziger Jahren. Noch gruseliger ging es ja wohl nicht – für Halloween wäre die Geschichte passender gewesen.

Gerade kam die Stelle, an der die Pensionatsschülerin Miranda ihre Schuhe abstreifte und die kleine Gruppe Freundinnen hinauf durch die unheilvoll über ihnen dräuenden Felsen bis auf deren höchste Erhebung führte, nicht ohne den beiden männlichen Zuschauern am Fluss Blicke zuzuwerfen – Blicke, die schwer zu deuten waren. Später würden die Mädchen sich von ihren Korsetts befreien und diese in den blauen Himmel werfen, auf dass der Wind die einengenden Gebilde aus Fischbein, Stoff und Kordeln davontragen möge. Ganz schön verwegen!

Lucy kannte die Geschichte schon. Nachdem sie den literarischen Hintergrund recherchiert hatte, konnte sie jetzt schon sagen, dass Laura das Ende nicht gefallen würde. Das letzte Kapitel des Buchs, das in dieser Verfilmung fehlte – ein Kapitel, das man auf Wunsch der Schriftstellerin erst nach deren Ableben veröffentlichen durfte. Aber das sagte sie ihrer Freundin nicht. Am besten tat sie überrascht.

Mit der gespielten Überraschung war es jedoch vorbei, als Laura näher an sie heranrückte und Lucy zärtlich über den Arm und durchs Haar strich.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Diesmal hat es nur zu einer Momentaufnahme anstatt einer richtigen Geschichte gereicht.

9 Kommentare zu “ABC -Etüden – Woche 23 & 24 : Etüde 2 – Filmabend

  1. Huch?
    Äh …
    Okay, so flüssig, wie sich das liest und alles, aber was hat, dramaturgisch gesehen, das eine mit dem anderen zu tun?
    Da ich weder Film (glaube ich) noch Neuverfilmung (ganz sicher) kenne, muss ich fragen: Ist lesbische Liebe da Thema? 🤔😉👍
    Abendgrüße! 😁🌞🍷🥨🧀👍

      • Am Valentinstag des Jahres 1900 (?) macht ein Mädchenpensionat einen Ausflug zum sagenumwobenen Hanging Rock, schlafen dort beim Picknick ein und bekommen so nicht mit, dass mehrere Schülerinnen spurlos verschwinden.

        Sie werden auf mysteriöse Weise von dem Felsen angezogen und machen sich auf, ihn zu erklimmen, doch von ihnen findet man – bis auf eine, die sich später an nichts erinnern kann – keine Spuren mehr.

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 25.26.21 | Wortspende von Allerlei Gedanken | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s