Media Monday #527 : Irgendwie und irgendwo…

… verzieh ich mich ins gerne auch im Sommer mal ins Zimmer, denn die Lust, irgendwas zu tun, kommt mir gelegentlich abhanden – eigentlich müsste ich ja mal wieder Rasenmähen, aber seit letztem Dienstag habe ich endlich ein neues Laptop, das ich mit diesem relativ kurzen Beitrag zum 527. Media Monday einweihe.

Media Monday #527

1. So langsam kommt die Maschinerie Kino wieder ins Rollen und ich denke darüber nach, ins Autokino zu fahren – was ich schon letztes Jahr tun wollte, aber dann doch nicht gemacht habe.

2. Im Duell Streaming- gegenüber Kino-Auswertung derweil liegt das Kino bei mir deutlich weiter vorne, weil ich nicht streame. Aber dafür habe ich seit neuestem eine Komplettbox mit allen Filmen der „Lethal Weapon“-Reihe.

3. Bei einigen Zeiterscheinungen kommt es mir manchmal so vor, dass mich „zu alt für so einen Scheiß“ fühle, um es mal mit Roger Murtaughs (Lethal Weapon) Worten auszudrücken.

4. Von den anstehenden Veröffentlichungen der kommenden Woche(n) habe ich noch keinen Schimmer, aber wenigstens sind mir schon mal die Starttermine für Dune (16.9.21) und Keine Zeit zu sterben (30.9.21) bekannt.

5. Eine kreative Pause bei meinen Schreibprojekten ist tendenziell natürlich schon eher etwas, das ich dann brauche, wenn es Sommer ist und ich neue Ideen suche – so wie 2019 meine Kanadareise, in der ich neue Eindrücke sammeln konnte. A propos „wenn der Sommer kommt“ – da habe ich den passenden Song zur Hand:

Immer und irgendwie irgendwo – https://www.youtube.com/watch?v=QiGJXIaZtzU

6. Ließe man mir die freie Wahl zwischen einer Statistenrolle in „Lethal Weapon“ oder „Die Hard“, sofern ich eine Zeitmaschine hätte, würde ich mich für den ersten Film entscheiden.

7. Zuletzt habe ich versucht, mein neues Laptop einzurichten und das war nur teilweise von Erfolg gekrönt, weil ich bei einigen Installationen noch nicht so ganz durchblicke, aber ich bin überzeugt, den Rest kriege ich auch noch hin. Und das hier…

… ist auch nicht zu verachten.