Momentaufnahmen #16 : was mir viel bedeutet

Momentaufnahmen – ein Projekt von aequitasetveritas, bei dem wir unsere Gedanken zu bestimmten Momenten in unseren Leben festhalten… Alle 14 Tage kommt ein neuer Impuls, und der vom letzten Sonntag lautete: Welche vermeintlich wertlose Sache bedeutet dir sehr viel? – oder auch: Welchen Gegenstand, der maximal 50 Euro teuer war/ist, würdet ihr auf jeden Fall mitnehmen, wenn ihr umzieht? Welcher Verlust würde euch schmerzen? 

Mir gehören so einige Objekte, die für mich von einzigartigem Wert sind – das Spielzeug aus meiner Kindheit, das Sparschwein aus grünem Glas, die alte schwergewichtige Olympia-Schreibmaschine, das selbstgeschriebene Buch über meine Studienfahrt nach Schottland von 1986, diverse antike Gegenstände… aber da ist doch das eine, das trotz seines vermutlich eher geringen Materialwerts unbezahlbar ist und das ich niemals hergeben würde.

Und das ist die kleine Lampe, die mein Vater gebastelt und mir geschenkt hat, als ich noch ein kleines Kind war:

Auf eine Seifendose aus Kunststoff hat er einen Plastikseehund geklebt und in die Dose Lämpchen und Blockbatterie gepackt – der Schalter befindet sich an der dem Betrachter abgewandten Schmalseite der Dose, unterhalb der Schwanzflosse.

Jahrelang war dieses geliebte Erinnerungsstück an meinen verstorbenen Vater funktionsuntüchtig und stand in der Vitrine, bis mein Mann sie eines Tages repariert und das kaputte Birnchen gegen eine LED-Leuchte ausgetauscht hat.

Nun erinnert der Kleine mich nicht nur an meinen Papa, sondern auch an meinen verstorbenen Mann, der von Seehunden genauso fasziniert war wie ich.

6 Kommentare zu “Momentaufnahmen #16 : was mir viel bedeutet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s