Die 5 Besten am Donnerstag : Schaurige Orte in Serien

Nach schaurigen Orten in Filmen sind jetzt ihre Pendants in Serien dran – als aktuelles Thema bei den „5 Besten am Donnerstag“ auf dem Blog von Gina. Dabei müssen es nicht immer Horror- oder Mysteryserien sein, auch wenn das naheläge. Oft verbirgt der wahre Horror sich ganz woanders.

Lucifer: Die Hölle. Von wegen heiß. Dunkel und kalt ist es dort in manchen Kerkern. Und von Dämonen gepeinigt zu werden, ist das unangenehme Tüpfelchen auf dem I.

Die Hölle ist ein dunkler, und nicht immer sehr warmer Ort – https://n-cdn.serienjunkies.de/review/77690-hell.jpg

Chernobyl: Die atomare Hölle des Reaktors. Wer sie überlebt hat, wünscht sich, bei der Explosion gestorben zu sein. Und sie strahlt noch heute. Leider keine Fiktion, sondern bittere Realität.

Der brennende Reaktor – https://cdn.mdr.de/nachrichten/serie-chernobyl-102_v-variantBig16x9_w-576_zc-915c23fa.jpg

American Horror Story: Mindestens genauso schaurig wie die Irrenanstalt ist das Hotel in der gleichnamigen Staffel. Pate stand für diese Staffel anscheinend das Horor-Hotel des H. H. Holmes, der ein Hotel mit unzähligen eingebauten Fallen errichten ließ, um darin Menschen verschwinden zu lassen und umzubringen. Als ich eine Dokumentation über dieses Chicagoer Anwesen des Grauens sah, wurde mir ganz anders.

Das Grauen lauert hinter falschen Türen und ins Nirgendwo führenden Gängen – https://imgix.bustle.com/rehost/2016/9/13/52fe9a50-91c0-47f3-b8a6-fab3730147d8.png

Twin Peaks: Der ganze Ort, für mich aber ganz besonders das Schild am Ortseingang. Reisende sollten hier besser alle Hoffnungen fahren lassen. Heute würde ich nicht mehr so denken – damals aber habe ich mich ordentlich gegruselt.

Gotham: Die ganze Stadt. Die ganze Serie lang habe ich nicht durchgehalten, obwohl die wenigen Folgen, die ich gesehen habe, sogar richtig spannend waren – aber das ganze Setting war mir zu düster.

A propos düstere Settings…

Um ein Haar hätten hier ein paar Sätze zu „Babylon Berlin“ gestanden, aber die Serie habe ich in der Mitte der ersten Staffel abgebrochen und danach einen weiteren Versuch vollends aufgegeben – obwohl es hier sicherlich genug gruselige Orte im nächtlichen Berlin gegeben hätte.

düstere Vergangenheit – https://derwahlberliner105122535.files.wordpress.com/2020/10/2020-10-10-babylon-berlin-folge-17-staffel-3-folge-1-foto-10.jpg

Oder Ereignisse wie Aufmärsche mit Fackelbeleuchtung, bei denen mir schon von bloßen Schilderungen im Geschichtsunterricht so richtig blümerant wurde.