Die 5 Besten am Donnerstag : Serien, die in Kleinstädten spielen

x

Bei Ginas fünf Besten stehen heute Serienkleinstädte im Fokus. Keine Großstädte, aber auch keine Dörfer (bei letzterem sind Inspector Barnaby und Agatha Raisin raus) – das war schwierig, aber ich bin fündig geworden. Und alle fünf verbindet eines: Sie sind pure Fiktion.

Broadchurch: Schauplatz der drei Staffeln ist das Küstenstädtchen Broadchurch irgendwo im Südwesten Englands. Hier ermitteln Olivia Cole als DS Ellie Miller und David Tennant als DI Alec Hardy. Gedreht wurde an mehreren Orten in Südwestengland.

Ghost Whisperer: Noch eine fiktive Kleinstadt – Grandview (so viel habe ich schon herausgefunden, aber ich weiß nicht, wo es liegt).

Gilmore Girls: In Stars Hollow, einer fiktiven Kleinstadt in Connecticut hätte ich mich bestimmt auch wohlgefühlt.   

Big Little Lies: Vorlage für diese Miniserie mit zwei Staffeln ist der gleichnamige Roman der australischen Schriftstellerin Liane Moriarty – verlegt wurde die Handlung von der australischen Ostküste in die kalifornische Kleinstadt Monterey mit um die 30.000 Einwohnern.

Pushing Daisies: Ich musste lange suchen, um herauszufinden, wie die kleine Stadt hieß, in der alles so leuchtend bunt war – nun habe ich ihren Namen wiedergefunden: Coeur d’Coeur.

PS: Welt ist genauso real wie Quassel, Kalifornien, Brasilien, Kamerun und Bali – alle auffindbar im hohen Norden Deutschlands.

9 Kommentare zu “Die 5 Besten am Donnerstag : Serien, die in Kleinstädten spielen

  1. Pingback: Die 5 besten Serien, die in einer Kleinstadt spielen – The Home of Horn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s