# Writing Friday 2022 :  April #1 – Die Osterüberraschung

Nachdem ich wegen anderer Dinge den kompletten März beim #writing friday auf dem Blog von elizzy übersprungen habe, bin ich unverhofft im April wieder mit dabei. Diesmal aus aktuellem Anlass, und zwar mit der vierten Schreibaufgabe: Schreibe eine Geschichte und lasse folgende Wörter mit einfließen: Baum, Säge, Plakat, Natur, gießen… Manchmal sollte man wirklich besser auf seine Einkäufe achten, bevor sie ein Eigenleben entwickeln.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Die Osterüberraschung

„Die Natur macht, was sie will.“ – sechs Worte meiner Nachbarin, die mir deutlich vor Augen führten, dass ich meine Pläne für die kommende Gartensaison besser nicht allzu detailliert ausarbeitete.

Und alles wegen der Osterüberraschung, die meine Einkäufstüte aus den Niederlanden für mich bereitgehalten hatte, von der ich ihr fast beiläufig erzählt hatte, denn eigentlich hatten wir uns nur darüber unterhalten wollen, welchem Baum wir als nächstes mit der Säge zu Leibe rücken wollten.

Tulpenzwiebeln hatte ich gekauft. Zwiebeln, die die buntesten Blüten hervorbringen sollten, wenn es nach den Züchtern ging. Pflanzsaison November. Jedenfalls in der Theorie. Im Geiste hatte ich mir schon ausgemalt, wie ich die Ausbeute meines Ausflugs zu dem Blumenhof, der so bekannt war, dass man nicht erst mit Plakaten für ihn werben musste, mit meiner Freundin aufteilen wollte: Drei weiße für dich, drei schwarze für mich, und unter den pink-weißen und orange-gelben losen wir aus… Letzter Stand: Palmsonntag.

Doch nun hatten wir Karfreitag, mit einem Morgen, der es in sich hatte. Der Blick in die Tasche mit meinen Mitbringseln, die noch immer in der warmen Küche stand, wo ich sie nach meiner Rückkehr abgestellt hatte, versetzte mir einen Schrecken. Aus sämtlichen Packungen vom Tulpenhof sprießte es fröhlich vor sich hin. Weiße, schwarze, bunte Tulpen… sie alle reckten mir erwartungsvoll ihre Köpfchen entgegen, so als wollten sie mir sagen: Hinaus, hinaus ins Beet und in die laue Frühlingsluft. Mensch, lass uns endlich Wurzeln schlagen.

Und so blieb mir nichts anderes übrig, als bei ihnen allen Abbitte zu leisten, indem ich die Beete mit bloßen Händen von alten Wurzelresten befreite und ihnen dort eine neue Heimat bereitete, natürlich nicht, ohne die neuen Wohnstätten tüchtig zu gießen.

Jetzt blieb nur noch zu hoffen, dass nicht auch noch der mitgebrachte Laib Gouda ein unerwünschtes Eigenleben entwickelte.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Dies sind die Schreibthemen für den April:  1) Beschreibe wie sich der Frühling für dich anfühlt. +++ 2) Wenn du eine einzige Sache aus deiner Vergangenheit ändern dürftest, würdest du es tun? Und wie würde sich dein Leben dadurch verändern? +++ 3) Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Seine Kreditkarte wurde abgelehnt, doch diesmal…“ beginnt. +++ 4) Schreibe eine Geschichte und lasse folgende Wörter mit einfließen: Baum, Säge, Plakat, Natur, gießen  +++ 5) Beschreibe deine liebste Fantasy Welt – ohne zu verraten, um welche es sich handelt. Lass am Ende deine Leser raten!

Dies sind die Regeln: Am Freitag wird veröffentlicht. ++ Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen. ++ Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben. ++ Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden. ++ Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei, lest euch die Geschichten durch und hinterlasst einen Kommentar! ++ Habt Spaß und versucht voneinander zu lernen.

Ein Kommentar zu “# Writing Friday 2022 :  April #1 – Die Osterüberraschung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s