Media Monday #575 : Einfach mal DANKE sagen – oder aber auch: Wem die Stunde schlägt…

… so lautet der Titel eines weltberühmten Films, der am Sonntagabend auf arte lief, während ich versuche, die sieben Lückentexte des 575. Media Mondays halbwegs sinnvoll zu füllen. Da ich nicht viel draußen war, kann ich auch nicht behaupten, dass mich Sonne albern machen würde.

Media Monday # 575

1. Jetzt, wo die zweite Jahreshälfte 2022 begonnen hat, merke ich, dass ich nicht jünger, aber auch nicht unbedingt fitter werde und es daher in Zukunft vermeiden sollte, mir die Woche mit zu vielen Terminen vollzupacken.

2. Jeder Mist wird mit einem Sequel, Prequel und sonstwas bedacht, aber ob das die Qualität hebt, bleibt dahingestellt. Am liebsten sind mir die Ideen, die nicht bis zum Erbrechen ausgeschlachtet werden. An dieser Stelle meinen Dank an die Bloggerin, die mir die Coming-of-Age-Miniserie „Becoming Charlie“ in der ZDF-Mediathek empfohlen hat, denn das war eine echte Entdeckung. Und das nicht nur, weil mir die Schauplätze so wahnsinnig bekannt vorkamen.

3. Indien auf dem Weg zur Unabhängigkeit: Die Serie „Indischer Sommer“ wurde wirklich viel zu früh beendet, denn allein schon der Schauplatz und die Kostüme waren sehenswert, den geschichtlichen Hintergrund inbegriffen.

4. Manches Klischee in Film und Serie kann man getrost in die Tonne kloppen. Bedenklich wird es nur dann, wenn Leute, die ich kenne, glauben, dass das wahre Leben genauso ist und sich dann wundern, wenn man selbst nicht darauf anspringt.

5. Die Möglichkeit, seine Follower auf Wattpad mit einem Extrakapitel zu grüßen und sich bei ihnen für die vielen Lesungen und Sternchen (das Zeichen, wenn ihnen das Kapitel gefallen hat) zu bedanken, ist auch irgendwie sehr charmant, schließlich kann man sich nicht oft genug bedanken. Und deshalb möchte ich auch hier mal allen, die mir auf WordPress folgen, mit einem kleinen Ständchen danken:

einfach mal DANKE sagen – https://www.youtube.com/watch?v=ouomdAej6kY&list=RDouomdAej6kY&start_radio=1

6. Es ist eine Sache, wenn man kurz vorm Verlassen des Flugzeugs noch Witze darüber reißt, dass es immer ein armes Schwein gibt, dessen Gepäck beim Abflug vergessen worden ist, aber wehe, es trifft einen selbst (ha ha). Ist mir passiert, und zwar im Jahr 2000.

7. Zuletzt habe ich mit meiner besten Freundin endlich unseren Kurzurlaub, der in Kürze über die Bühne gehen soll, gebucht, und das war eine schwere Geburt, weil wir zuerst ewig gebraucht haben, ein brauchbares Hotel in Amsterdam zu finden, um dann festzustellen, dass auf den exorbitanten Preis auch noch unverschämt hohe Steuern und Gebühren anfallen – das Alternativziel in Hamburg war dann schnell und unproblematisch gefunden, und rund 250 Euro ist es auch noch günstiger.

8 Kommentare zu “Media Monday #575 : Einfach mal DANKE sagen – oder aber auch: Wem die Stunde schlägt…

  1. „Wem die Stunde schlägt“ habe ich mir gestern auch angesehen. Wahrscheinlich wäre „angetan“ der bessere Ausdruck. Fand ihn leider extrem langatmig und das Angeschmachte seitens Bergmans Figur ging mir doch sehr auf den Zeigen 😀 .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s