Dienstags-Gedudel #35 : Zu Gast in der Welt des Sports – Teil 7

 

This time for Africa!

Der Ball ist rund, und weil vor zehn Jahren die Fußball-WM in Südafrika stattfand, feiere ich dieses Jubiläum mit dem offiziellen Song zu diesem weltumspannenden Ereignis von Shakira (https://www.youtube.com/watch?v=pRpeEdMmmQ0)

 

 

Diese Trostpflaster-Ausgabe des Dienstags-Gedudels (ins Leben gerufen von nellindreams) ist all jenen gewidmet, die an Geisterspielen keinen Spaß haben oder im HomeOffice gerne mal wieder ein wenig Bewegung hätten.

Mehr Bilder aus dem Süden Afrikas gibt es dann in der nächsten Woche.

Dienstags-Gedudel #34 : Das ist nicht das Ende!

 

This is the end – nicht das Ende des Gedudels, sondern von der Story. Das Gedudel ist nicht abwertend, sondern ein Name für nellindreams‘ musikalischer Mitmachaktion zur Verschönerung des Dienstags.

Bleiben wir doch gleich in den 80ern bei einem Klassiker – von Journey (https://www.youtube.com/watch?v=LatorN4P9aA), mein Begleiter für die musikalische Übergangsphase in den 80ern, als ich merkte, dass mein Musikgeschmack ziemlich einseitig zu werden drohte.  Übrigens hatten damals wir kein Musikfernsehen, und ich konnte mir nie die Gesichter zu den Stimmen vorstellen – ich konnte mich also nur auf mein Gehör verlassen.

Immer das Gleiche? Wie langweilig. Und deshalb wurde meine Sammlung mit der Zeit immer rocklastiger…

 

 

um gegen Ende der 90er Jahre eine ganz andere Richtung einzuschlagen. Aber das ist eine andere Geschichte, die hier (noch) nicht hinpasst.

Dienstags-Gedudel #33 : Original und Fälschung

 

Kennt jemand diese Bilderrätsel, die es früher in einer Programmzeitschrift gab?

Links ist das Originalgemälde abgedruckt und rechts eine Kopie, die an manchen Stellen leicht verändert wurde – die Fälschung… und es gilt, die sechs oder sieben Fehler zu finden. Weil ich dieses Spielchen immer sehr gerne hatte, dachte ich mir, das kann ich auch, und zwar per Zeitreise in die 80er Jahre, als ich die Coverversion für das Original hielt.

In diesem Fall stammte die Coverversion von Paul Young und das Original von Joy Division – und bis heute kann ich mich nicht entscheiden, welche der beiden mir besser gefällt.

Das Original (https://www.youtube.com/watch?v=zuuObGsB0No):

Die Fälschung (https://youtu.be/SPBzmn8bcyk)

Aber muss ich das wirklich? Manchmal mag ich keine Entscheidungen treffen und stelle deshalb einfach mal beide in den Raum, denn doppelt gedudelt schallt besser; Gedudel ist keine Abwertung, sondern der Name der Aktion von nellindreams – zur musikalischen Verschönerung des Dienstags.

Dienstags-Gedudel #32 : Der Erklärbär – Teil 12

 

Happy Birthday.

Heute gibt’s bei dieser hübschen Aktion von nellindreams von mir den Song, den ein Radio-DJ zum Geburtstagsständchen für Winona Ryder erklärt hat – jedenfalls in meiner Fantasie *): „American Soul“ von U2 (https://www.youtube.com/watch?v=oxppcWeZ5-I). Aber bis Ende Oktober wollte ich damit nicht warten, denn mit dem Album, auf dem dieser Song drauf ist, war meine musikalische Begleitung für meine Reise im letzten Jahr.

 

 

 

 

Mit U2 im Ohr hat mir sogar der Nieselregen in Montréal nichts mehr ausgemacht, und mit „Songs of Experience“ war die Stadt für mich auch nicht mehr ganz so grau. Jetzt ist auch das schon wieder über ein Jahr her.

Und so bald wird in dieser Richtung auch nicht mehr viel kommen. Gewisse Entscheidungen, die ich noch in diesem Jahr treffe, geben die Richtung vor, weshalb für mich Erinnerungen wie diese auch so ungemein wichtig sind – man hat noch lange was davon.

 

*) „Heute wird Winona Ryder 48…“ plärrte die Stimme des Moderators aufgekratzt. „… Und deshalb spielen wir nur für sie ein ganz besonderes Ständchen. Happy Birthday, Winona!“ („Broken Strings“, Kapitel 49)

 

Dienstags-Gedudel #31 : We’ve got to get away from here

 

Schottland von oben!

Entgegen aller Spekulationen, was meine musikalischen Vorlieben angeht, bin ich nicht in den 80er Jahren stehengeblieben. Mein aktueller Zeitsprung bringt mich zurück ins Jahr 2017 – mit „Sign of the times“ von Harry Styles (https://www.youtube.com/watch?v=qN4ooNx77u0).

Das ist jetzt auch nicht mehr so neu, und ausgewählt habe ich den Song auch nicht, weil ich so ein Riesenfan von One Direction oder Harry Styles wäre oder mich der Sound stellenweise an Pink Floyd erinnert, sondern aus einem ganz anderen Grund.

 

 

Es war im August 2008, als mein Mann und ich dreieinhalb Wochen mit dem eigenen Auto in Schottland unterwegs waren. Noch nie hatte ich mich so frei gefühlt wie damals, und eine unserer Stationen war für fünf Tage auch die Isle of Skye. Dieses Video hat mich wieder zurück versetzt in diese glückliche Zeit. Beim Old Man of Storr hatte ich zwar leichte Panik wegen aufkommender Höhenangst, aber mit viel Hilfe habe ich diese Situation, bei der mir der Allerwerteste auf Grundeis ging, dann doch noch gemeistert.

In diesem fünfminütigen Film kann ich diese markante Felsformation bei bestem Licht endlich mal aus einer ganz anderen und noch dramatischeren Perspektive bewundern. Für manche kommt dieser Sound einem echten Gedudel vermutlich ziemlich nahe – obwohl das Wort „Gedudel“ bei dieser Aktion wirklich nur ein Name ohne (Ab)wertung ist, aus der Taufe gehoben von nellindreams.

Dienstags-Gedudel #30 : Der Erklärbär – Teil 11

 

 

Wenn Songs als Kapitelüberschriten herhalten müssen und wenn dabei dann der Dienstag der neue Sonntag ist… oder anders herum: Falls ich jemals eine Liste der Songs erstellen sollte, die sich mit einem Wochentag befassen, dann darf der hier auf keinen Fall fehlen… mit Bilder,n, die verstörend wirken könnten:

 

 

U2 (https://www.youtube.com/watch?v=1glfzAoHYiI) mit „Sunday bloody Sunday“, für mich einer der besten Songs der 80er Jahre.  Leider hat man ihn schon richtiggehend totgedudelt. Lassen wir ihn im Rahmen des Dienstags-Gedudels, einer Mitmachaktion von nellindreams, wieder auferstehen.

Monday Monday, Goodbye Ruby Tuesday, Friday I’m in love, Sunday morning coming down… fehlen nur noch Mittwoch, Donnerstag und Samstag in dieser Aufzählung.

Dienstags-Gedudel #29 : Der Erklärbär – Teil 10

 

 

We’re going over the same ground again. So langsam lichten sich die Reihen, und die Möglichkeiten, den Erklärbären für die in meinem Monumentalepos genannten Songs zu spielen, neigen sich dem Ende zu. Welches Schweinderl hätten’s heute denn gern? Roxette mit „Crash Boom Bang“ oder lieber INXS mit „The messenger“?- Meine Wahl ist auf Roxette (https://youtu.be/aoXrd3_3fYI?t=0) gefallen, denn ihr Video zu diesem Song von 1994 ist für mich so schön wie ein surreales Gemälde…

 

 

 

 

Rest in peace,  Marie Fredriksson (30.05.1958 – 09.12.2019). Normalerweise versteht man unter „Gedudel“ etwas nicht so positives – in diesem Fall ist es der Name einer Aktion zum Mitmachen, ins Leben gerufen von nellindreams.

 

 

 

 

 

Dienstags-Gedudel #28 : Der Erklärbär – Teil 9

 

Let’s do the time warp again.

 

Noch so ein Song, der mich verfolgt. Diesmal von 1982 – für alle, die sich nicht entscheiden können, ob gehen oder bleiben sollen, habe ich diesen Oldie mit Standbild und Übersetzungshilfe ausgebuddelt. Oder kommt das noch jemandem spanisch vor?

 

 

 

The Clash: Should I stay or should I go (https://www.youtube.com/watch?v=7r0iuoj-KNU) – Wenn ich diesen Titel schon permanent zitiere, sollte ich vielleicht auch mal erklären, was ich damit meine.

Ob die Botschaft durch diesen dürftigen Versuch allerdings klarer wird, lasse ich mal dahingestellt.

Dienstags-Gedudel #27 : Zu Gast in der Welt des Sports – Teil 6

 

Madonna verfolgt mich.

Gerade bin ich dabei, meiner Monatsrückschau für gesehene Filme den letzten Schliff zu verpassen und habe mir mit „Express yourself“ einen echten Ohrwurm eingehandelt – und „Ray of Light“ höre ich neuerdings schon nachts im Traum. My stars!

Da sich mein heutiger Beitrag zum nicht abwertend gemeinten „Dienstagsgedudel“ mit Sport im weitesten Sinne beschäftigt (https://youtu.be/EDwb9jOVRtU), gibt es heute nicht „Express Yourself“, sondern „Hung up“ mit einem kultur- und generationsübergreifenden Remix:

Das kommt dabei heraus, wenn Aerobic, Parcouring und HipHop-Tanzen aufeinander treffen und ABBAs Hit „Gimme Gimme Gimme“ verwurstet wird.

Madonna als Vorturnerin? Nächstes Mal dann doch lieber nochmal Express Yourself. Aber nicht bei dieser schönen Aktion von nellindreams.

Dienstags-Gedudel #26 : Der Erklärbär – Teil 8 (das Duett)

 

Dieses Duett mögen viele gar nicht, und werden meine Idee, es für heute auszuwählen, für ziemlich gaga halten… (https://www.youtube.com/watch?v=bo_efYhYU2A)

— @@@ —

 

— @@@ —

ob die Untertitel wirklich notwendig waren, lasse ich mal dahingestellt, aber ich könnte mir an der mit VOCALIZATION betitelten Stelle auch sehr gut ein Solo auf der E-Gitarre vorstellen. Oder auf dem Dudelsack?

Nein, das wäre dann wohl zu gaga und würde diese hübsche Aktion, von nellindreams ins Leben gerufen, wohl endgültig ad absurdum führen. Denn Gedudel soll ja keine Abwertung sein, sondern immer noch der Name dieser Aktion, die bei mir eine eigene Kategorie hat und die das „Moving Picture of the day“ abgelöst hat.