Media Monday # 396 : Wo ist nur der Januar hin?

 

Schon ein Monat vorbei. Das ging ja schnell. Den ersten Kinobesuch habe ich schon hinter mir, genau so wie die zwei Saunatage. Mal sehen, was das Jahr an Projekten noch bereithält. Weiterhin mitmachen werde ich auch dieses Jahr beim Media Monday mit sieben Lückentexten:

 

Media Monday # 396

1. Nach dem „Japanuary“ folgt bald schon der „Followbruary“. Einer meiner liebsten Filme, den ich jedem gerne empfehle ist schwer zu finden, da es so viele gute Filme gibt und ich ständig neue entdecke – wie zum Beispiel den Hitchcock-Klassiker „Im Schatten des Zweifels“ von 1943, den ich am Wochenende gesehen habe.

 

2. Schön und gut, dass das Jahr noch jung ist, aber ein wichtiger Punkt auf meiner To-Do-List für 2019 ist jede Menge Behördenkram und meine Fernreise im Sommer.

 

3. Unsere Stadtbücherei ist für mich die absolute Neuentdeckung des vergangenen Jahres, denn was ich dort schon an interessanten Büchern, Filmen und Serien gefunden habe, toppt den Beginn des Jahrtausends um Längen, und nachdem ich jahrelang nicht mehr dort gewesen bin, hat mich das so richtig gefreut, genau wie die Tatsache, dass Kinder und Jugendliche jetzt dort gar keinen Jahresbeitrag mehr zahlen müssen.

 

4. Ginge ich nicht nach Plot und Dramaturgie, sondern nur nach den Schauwerten und optischer Opulenz, wäre der Film „Winchester – das Haus der Verdammten“ mit Helen Mirren definitiv ganz vorne mit dabei, denn das Haus, in dem dieser spannungsarme Horrorfilm spielt, ist mit seinen über 100 Zimmern ein echter Hingucker. Leider hapert es an vielen Stellen doch sehr mit Plot und Logik, und der Text auf der DVD verspricht leider auch mehr. Von wegen über 500 Zimmer und haufenweise Geheimgänge und Treppen, die ins Nirgendwo führen… Das echte Winchester Mystery House in San Jose ist zwar sehr spektakulär und eine Touristenattraktion, aber hier wäre ein weniger marktschreierisches Marketing mehr gewesen.

Die Neuverfilmung von „Mord im Orientexpress“ wäre auch noch so ein Kandidat, da zwar Kostüme und Landschaft super in Szene gesetzt worden sind, aber über den Rest breite ich lieber den Mantel des Schweigens.

 

5. Das schlimmste an der derzeitigen Kälte und Nässe draußen sind die Verkehrsverhältnisse und die Rutschigkeit der Gehwege.

 

6. Wohingegen das Beste an dem Wetter ist, dass das Saunieren dabei mehr Spaß macht als bei Wärme und Sonnenschein.

 

7. Zuletzt habe ich einen Gutschein für die Rhein-Main-Therme eingelöst, und das war nicht ganz so entspannend , weil es dort brechend voll war. Und wieder einmal habe ich mich darüber gewundert, dass der Lieblingssport der Wellness-Fans das Liegenreservieren zu sein scheint und warum man ganze Schrankkoffer voller Zeugs in den Saunabereich mitbringen muss. Schmuggeln die darin Leute ins Bad?

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Media Monday # 396 : Wo ist nur der Januar hin?

  1. „Mord im Orient-Express“ habe ich kürzlich begonnen und bald ausgeschaltet, weil er so langweilig gewesen ist. Mal sehen, ob ich mich noch mal darauf einlassen werde. Ich war auch kürzlich nach langer Zeit mal wieder in der Stadtbibliothek und absolut baff, wie gut sie aufgestellt gewesen ist. Das war früher nicht so. Sie hatten sogar die 2. Staffel von A Handmaid’s Tale.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s