ABC Photography : P wie Plattfuß

 

 

Der Buchstabe in der heutigen Ausgabe des „neuen/alten Projekts ABC“ von wortman, das seit dem 6. Januar 2019 existiert, ist das

P wie Plattfuß

und hat nichts mit mit der gleichnamigen Filmreihe *) mit Bud Spencer zu tun, sondern mit einem „Geschenk“, das mir mein Auto am 1. April 2019 bescherte. Einen platten Reifen würde ich wohl kaum als Aprilscherz bezeichnen…

und erst recht nicht als den Wink vom Universum, endlich mal das Hinterteil vom Sofa hochzubekommen und mehr zu laufen. Ich glaube, während der Tage, in denen mein Auto in der Werkstatt stand, war ich noch nie so viel zu Fuß unterwegs wie im ganzen Jahr davor.

Das brachte mich auf die Idee, endlich das seit vier Jahren im Schuppen vor sich hin staubende Fahrrad ans Licht zu zerren, die Reifen aufzupumpen und die klemmende Gangschaltung überholen zu lassen. Jetzt ist es in der Werkstatt, und ich warte darauf, dass es bald fertig ist, damit ich dieses Jahr ganz viele Radtouren unternehmen kann.

A propos Werkstatt: wäre das nicht ein geeigneter Kandidat für den Buchstaben W? Ich könnte allerdings auch ein Foto von meiner neuen Windschutzscheibe hochladen – denn die gab es für 150 Euro gleich noch mit dazu. Und da sage noch einer, Urlaub zu Hause wäre günstiger, als zu verreisen.


*) Sie nannten ihn Plattfuß, Plattfuß am Nil, Plattfuß in Afrika und Plattfuß räumt auf.

 

 

 

 

 

21 Kommentare zu “ABC Photography : P wie Plattfuß

  1. Oh oh, das ist wirklich alles andere als ein Scherz. Freiwillig zu laufen oder zu radeln ist das eine, durch Umstände dazu gezwungen zu werden etwas ganz anderes …
    Herzlich, do

  2. Sehr passend bebildert, liebe Ulrike,
    der Plattfuß hätte ja wirklich nicht sein müssen, gell.
    Aber ist ja jetzt alles vorbei und nur Gutes daraus gelernt. 😉
    Hab fröhliche Ostern,
    liebe Grüße
    moni

  3. Oh weh….Werkstatt ist eine wirklich gute Idee….so oft wie wir mit unserem Auto in selbiger waren…

    Aber P für Plattfuss ist – für dieses Projekt – perfekt…

  4. Ich hoffe das Jahr geht nicht so weiter. Bei uns hat es in zwei Jahren eine Kettenreaktion von Reparaturen beschert. Jetzt haben wir uns ein Neues geholt, so langsam reichte es uns.
    LG, Nati

  5. Einen echten Platten hatte ich zum Glück noch nie, glaube ich. Dafür eine Schraube im Reifen, die auf Dauer auch alles andere als gesund gewesen wäre.
    Aber wenn der Plattfuß dich zum Radfahren bringt, um so besser.
    (Was mich daran erinnert, dass ich bei meinem Fahrrad endlich mal die Gangschaltung reparieren lassen könnte. Die hängt im obersten Gang fest, was auf Dauer bzw. bei Steigungen etwas anstrengend werden kann.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s