Media Monday # 495 : Sockenpaar 2.0 – oder: vom Winde verweht

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind – der muss schuld daran sein, dass ich heute nichts mehr reparieren konnte, und das kurz vor Weihnachten. So’n Schiet.

Wer sich jetzt fragt, ob ich noch alle Kugeln an der Tanne habe, darf Sherlock spielen und Text 6 mit Text 7 kombinieren. Aber was mache ich mir unnötig Stress – es sind nur noch ein paar Tage – der Countdown hat begonnen. Vielleicht liegt deshalb der Schwerpunkt des aktuellen Media Monday darauf.

Media Monday # 495

1. Eine schöne Adventstradition ist es bei uns auch bisher gewesen, keine wirkliche Tradition zu haben. Was brauchten wir schon Perfektion wie im Weihnachtsfilm? Herauskristallisiert hat sich, dass irgendetwas immer ins Chaos abdriftet – besonders gut ist mir in dem Zusammenhang 2014 in Erinnerung geblieben, als alles schiefging, was nur schiefgehen konnte.

2. Die Tage vor und nach Weihnachten sind ja geradezu dafür prädestiniert, sich bis zum Anschlag zu verausgaben – dieses Jahr bin ich ja schon froh, dass ich weder an Heiligabend noch an Silvester arbeiten muss und mein Geburtstag auf einen Sonntag fällt. Vier Tage frei am Stück, was kann es schöneres für mich geben?

3. Dieser Dezember – inklusive Festtage – läuft ja dieses Mal merklich anders als üblich, aber immerhin habe ich es noch geschafft, in meinem Wohnzimmer, das ich schon lange nicht mehr genutzt habe, klar Schiff zu machen und Platz auf dem Couchtisch zu schaffen, damit ich die Abende dort endlich mal wieder genießen kann.

4. Wisst ihr, was ich im Moment richtig genieße: Das Verwöhnprogramm aus meinem Adventskalender aus einer deutschlandweit bekannten Parfümerie und die allabendliche Tasse Tee aus dem Tee-Adventskalender, den es bei einer drogeriemarktkette gab.

5. Alle Streaming-Dienste buhlen um die Gunst der Zuschauer und bieten Weihnachtsfilme en masse. Die Nase meiner Meinung nach vorn hat hierbei wer auch immer, bei dem ich mich nicht auskenne, denn für mich kann es an Weihnachtsfilmen drei ganz bestimmte geben, die ich jedes Jahr immer wieder gerne schaue, und die habe ich auf DVD: Das Leben des Brian, Stirb Langsam, Die unvergessliche Weihnachtsnacht… und außerdem hat die BBC am 25. Dezember jedes Jahr ein Christmas-Special von „Call the Midwife“ im Programm.

6. Man glaubt es kaum, aber ich habe einen neuen Crush… *)

7. Zuletzt habe ich vergeblich nach x Tuben Sekundenkleber gesucht, und das war ein wahres Mysterium, weil es noch gar nicht so lange her ist, dass ich sie in den Händen hatte. Da sich diese nützlichen Helferlein anscheinend bei mir immer in Luft auflösen, erkläre ich sie hiermit kurzerhand zum Sockenpaar 2.0

*) aber ich verrate nicht, wer das ist. Außerdem war ich nicht mehr ganz nüchtern, als ich diese Aussage getroffen habe. Passend zu der Komödie „Office Christmas Party“ habe ich mir den letzten Rest eines extrem torfigen Single Malts eingeschenkt

7 Kommentare zu “Media Monday # 495 : Sockenpaar 2.0 – oder: vom Winde verweht

  1. Klingt ja so als wärst du mitten durch den behängten Tannebaum gerannt 😆
    Ja, Sekundenkleber ist bei uns immer in der gleichen Schublade 🙂

    Ein Parfüm – und Tee – Adventskalender… auch nicht schlecht. Ich hab dieses Jahr völlig vergessen, mir meinen Lakritz – Kalender von Bülow zu holen.

  2. Ich habe wie jedes Jahr einen kleinen Baum auf dem Fensterbrett auf dem Balkon stehen. Für mich lohnt sich ein richtiger Baum auch nicht, weil ich a) alleine wohne und b) an den Feiertagen in meinem Wochenendhaus (aka das Haus, indem meine Eltern wohnen ;-)) sein werde.

    Für mich passt „Das Leben des Brian“ aufgrund der „Passion“ am Schluss eher zu Ostern, aber die Anfangsszene ist natürlich sehr weihnachtlich. Das letzte Mal habe ich diesen Klassiker übrigens vor ziemlich genau einem Jahr gesehen 😉

      • Kurioses Kontrastprogramm. Umgekehrt stellt ich mir allerdings problematischer vor. Nicht dass man versehentlich plötzlich mitten im Gottesdienst laut „Jehova!“ hinausposaunt und irgendjemand dann wohlmöglich noch mit Steinen wirft! 😉

  3. Pingback: Adventskalender, Stress, Weihnachtsdienst, Stirb langsam, Breaking Bad, Game of Thrones & The Purge | Sneakfilm - Kino mal anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s